gastronomieguide.de bei Google Plus gastronomieguide.de bei Facebook gastronomieguide.de bei Twitter
 Kostenlose Registrierung  Hilfe zum Login
Gastronomie ansehen
Adresse

La Grappa

Thomas-Mann-Str. 24
53111 Bonn

Routenplaner

Tel.: 0228 655300



Öffnungszeiten
Mo: 12:00h bis 14:30h
18:00h bis 22:30h
Di–So: 12:00h bis 14:00h
18:00h bis 22:30h
Feiert.: 12:00h bis 14:00h
18:00h bis 22:30h
Zahlungsmöglichkeiten
Bargeld  



Stimmen die Angaben nicht?
Verlinken Sie dieses Profil

La Grappa in Bonn

Jetzt bewerten
Bewertung 1,33

von 5



La Grappa gutbürgerlich
Gutschein bestellen ja
Raucherbereich unbekannt
Catering unbekannt





Sie sind der Betreiber des Restaurants und möchten es ausführlicher präsentieren? Unter «Restaurant eintragen» steht ihnen dieser Service zur Verfügung.



Gäste-Bewertungen

Bewertung abgeben!

Waren Sie bereits zu Gast im La Grappa in Bonn? Dann bewerten Sie das Restaurant La Grappa in Bonn und geben Sie dem Restaurant somit eine subjektive Note.



Das La Grappe in Bonn, eine einzige Enttäuschung!!!
aus Bonn, 27.03.2010

Vor einigen Tagen waren wir zu viert im „so genannten“ Edel-Restaurant „La Grappa“ in Bonn.

Um es vorweg zu sagen: Der Abend war eine einzige Enttäuschung.

Es fing bereits bei der Bestellung der Getränke an. Die recht unfreundliche Bedienung nahm zwar die Bestellung der beiden weiblichen Gäste auf, die Herren der Schöpfung ließ sie zunächst einmal links liegen. Eine zweite Bedienung, die aber freundlicher war und wohl nicht zur Inhaberfamilie gehörte, nahm dann die Restbestellung auf und kümmerte sich darum, dass sowohl die bereits bestellten als auch die nachbestellten Getränke an den Tisch kamen.

Als das Essen gebracht wurde, stellte sich heraus, dass eines davon gar nicht für unseren Tisch bestimmt war. Nachdem die richtige Bestellung gebracht wurde, war unser Eindruck, dass zumindest zwei der unterschiedlichen Fleischgerichte vollkommen gleich aussahen. Es handelte sich um ein Kalbsschnitzel, das in drei kleine Stücke geteilt war. Übergossen war das ganze mit einer (Fertig-?)Soße. Als Beilage gab es eine halbe Kartoffel, 6 Scheiben Möhren und eine Scheibe Aubergine. Geschmacklich war das ganze gerade noch akzeptabel, obwohl das Fleisch viel zu fest war.

Die Krönung aber war eine gemischte Fischplatte zum Preis von 20,60 €. Diese bestand aus einem sehr kleinen Stück Lachs, einem noch kleineren Stück undefinierbarem Fischfilet und einer etwas größeren Garnele in der Schale. Alles war lieblos übergossen mit einer roten Tomaten-Kräutersoße. Dazu gab es die gleiche Beilage wie zu den Fleischgerichten.

Dieser gemischte Fischteller war eine Zumutung. Der Preis kann durchaus als „Nepp“ bezeichnet werden. Unsere Beschwerde darüber wurde mit einer beleidigten Mine und den Worten abgetan: „Bei uns ist das eben ein gemischter Fischteller“. Auch der Restaurantchef hielt es nicht für nötig, sich mal persönlich um unser Anliegen zu kümmern. Das – finden wir – kann man in einem Restaurant, das den Anspruch hat, ein Edel-Restaurant zu sein, wohl erwarten. Stattdessen stand er hinter der Theke im Türrahmen und beobachtete uns, ebenso beim Verlassen des Restaurants.

Gerade wir als Fischliebhaber haben in unserem Leben bereits sehr viele „gemischte Fischplatten“ (reichlich und mit mindestens vier Sorten Fisch bestückt) in den unterschiedlichsten Restaurants von Nord- bis Süddeutschland genießen dürfen. Keine davon war so schlecht, so mickrig und so teuer wie diese.

Unser Fazit: Dieses Restaurant ist nicht empfehlenswert.

Bewertung 1,33

von 5

Details



Impressum · Kontakt · Verlinken Sie uns · Werbung