gastronomieguide.de bei Google Plus gastronomieguide.de bei Facebook gastronomieguide.de bei Twitter
 Kostenlose Registrierung  Hilfe zum Login
Restaurantführer Blog von gastronomieguide.de

Der Große Restaurant & Hotel Guide 2012

17.10.2011. Eingetragen unter: Aus der Gastronomie, Restaurants.
«Der Große Restaurant & Hotel Guide», in der Gastronomie auch Bertelsmann Guide genannt, freut sich in Bezug auf seine aktuelle Ausgabe über die hohe Qualität der Gastronomie. Vor einigen Tagen erschien das Magazin in seiner 15. Ausgabe.

«Der Große Restaurant & Hotel Guide», in der Gastronomie auch Bertelsmann Guide genannt, freut sich in Bezug auf seine aktuelle Ausgabe über die hohe Qualität der Gastronomie. Vor einigen Tagen erschien das Magazin in seiner 15. Ausgabe.

Bereits in der 15. Ausgabe erschien der «Große Restaurant & Hotel Guide» vor einigen Tagen und zeichnete 36 Restaurants mit der Höchstbewertung von fünf Kochhauben aus. Laut eigener Aussage habe sich die Arbeit der Gastronomen verbessert: «Das Streben nach Qualität ist zu spüren», so Herausgeber Dr. Dieter Tippenhauer.

Der Guide, welcher Hotels und Restaurants verzeichnet, ist eine Herausgabe der Bertelsmann Arvato AG und präsentiert in einer die Schweiz, Österreich und Deutschland, das Elsass sowie Südtirol zusammenfassenden Ausgabe 4.200 Restaurants, die mit Fotos, Eigenschaften und einer Beschreibung verzeichnet sind.

Jährlich überarbeitet und an die aktuellen Gegebenheiten der Hotels und Restaurants angepasst, präsentiert «Der Große Restaurant & Hotel Guide 2012» so einen Querschnitt der Hotellerie- und Kochkultur. Zusätzlich zeichnet der Guide regelmäßig in verschiedenen Kategorien aus, so dass die beste Weinauswahl, die beste Küche oder der beste Service entscheidend für einen Titel sein können.

Die aktuelle Ausgabe des Guides vergab die Höchstbewertung von fünf Kochhauben an 36 Restaurants. Außerdem zeichnete «Der Große Restaurant & Hotel Guide» 27 Häuser in seperaten Kategorien aus. Für 29 Euro ist die Ausgabe im Handel (ISBN: 978-3-9810930-5-6) und auf dergrosseguide.com erhältlich. Auch die Spezialbände «Kulinarische Träume» und «Hotel-Specials» sind ab sofort verfügbar.

Im Restaurant La Vie in Osnabrück regieren «Koch des Jahres 2012» Thomas Bühner und Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam. Ihr Restaurant wurde mit einem Stern des Guide Michelin und 19 von 20 möglichen Punkten des Restaurantführers Gault Millau ausgezeichnet. Foto: genussziele.com

Im Restaurant La Vie in Osnabrück regieren «Koch des Jahres 2012» Thomas Bühner und Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam. Ihr Restaurant wurde mit einem Stern des Guide Michelin und 19 von 20 möglichen Punkten des Restaurantführers Gault Millau ausgezeichnet. Foto: genussziele.com

Koch des Jahres

Der «Koch des Jahres 2012» kommt aus dem niedersächsischen Osnabrück und heißt Thomas Bühner. Seit dem Jahre 2006 arbeitet Bühner im Restaurant La Vie in Osnabrück und sorgt dort für eine moderne Mixtur aus deutscher und internationaler Küche, welche der Restauranführer Guide Michelin mit einem Stern belohnte. Der gebürtige Steinfurter erkochte sich in seinem ehemaligen Restaurant in Dortmund bereits zwei Sterne und wurde im Jahre 2006 vom Gault Millau zum «Koch des Jahres» gewählt.
 

Aufsteiger des Jahres

Mit der Wahl des Küchenchefs hatte die Inhaber-Familie Rinderspacher ein goldenes Händchen: Das Ein-Sterne-Restaurant Oberländer Weinstube in Karlsruhe stellt den diesjährigen «Aufsteiger des Jahres». Mit 24 Jahren, Anfang 2010, wurde Küchenchef Sören Anders bereits ein Stern des Guide Michelin verliehen, so dass der gebürtige Siegener der jüngste Sternekoch Deutschlands ist. Das Restaurant überzeugt durch seine innovative Zusammenführung aus deutscher und europäischer Kulinarik, welche dem Gault Millau 15 von 20 Punkten Wert ist.

Nachdem Katharina Krauß bei Drei-Sterne-Koch Heinz Winkler lernte, war ein Erfolg der IHK-geprüften Sommelière fast zu erwarten. Die «Sommelière des Jahres 2012» arbeitet gemeinsam mit Lebensgefährte Erich Schwingshackl im Ein-Sterne-Restaurant Schwingshackl ESSKULTUR in Bernried.

Nachdem Katharina Krauß bei Drei-Sterne-Koch Heinz Winkler lernte, war ein Erfolg der IHK-geprüften Sommelière fast zu erwarten. Die «Sommelière des Jahres 2012» arbeitet gemeinsam mit Lebensgefährte Erich Schwingshackl im Ein-Sterne-Restaurant Schwingshackl ESSKULTUR in Bernried.

Sommelièr(e) des Jahres

Nur circa 600 Menschen in Deutschland können sich «IHK-geprüfter Sommelièr» nennen: Katharina Krauß, «Sommelière des Jahres 2012», gehört dazu. Die Lebensgefährtin des Kochs Erich Schwingshackl arbeitet gemeinsam mit ihrem Partner im Ein-Sterne-Restaurant Schwingshackl ESSKULTUR in Bernried und kümmert sich hier auch um die vinophilen Bedürfnisse des Gastes. Krauß lernte unter Drei-Sterne-Koch Heinz Winkler und besuchte nach einigen gastronomischen Jahren die Wein- und Sommerlierschule in München. Nach all der Arbeit folgt die Belohnung: «Der Große Restaurant & Hotel Guide» zeichnete Katharina Krauß zur «Sommelière des Jahres 2012» aus.

Bereits seit Anfang 2009 arbeitet Dominique Metzger im Gourmet Restaurant des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen und wurde für seine großartigen Service-Leistungen vom «Großen Restaurant & Hotel Guide 2012» ausgezeichnet.

Bereits seit Anfang 2009 arbeitet Dominique Metzger im Gourmet Restaurant des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen und wurde für seine großartigen Service-Leistungen vom «Großen Restaurant & Hotel Guide 2012» ausgezeichnet.

Service des Jahres

Seit Anfang 2009 arbeitet Dominique Metzger nun im Gourmet Restaurant des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen und ist die gute Seele des Hauses. Der bereits vom Schlemmer Atlas zum «Oberkellner des Jahres 2011» gewählte Metzger gibt dem Gast das Gefühl, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und wird dafür vom «Großen Restaurant & Hotel Guide 2012» mit dem Titel «Service des Jahres» beschenkt. Restaurant-Direktor Dominique Metzger und Chefkoch Boris Bernecke sind ein exzellentes Team, welches mit einer noblen deutschen und französischen Küche glänzt.
 

Gastgeber des Jahres

Der «Gastgeber des Jahres 2012» kommt gleich mit drei Restaurants daher: In Bad Laasphe gelegen, trumpft der Jagdhof Glashütte in der aktuellen Ausgabe des «Großen Restaurant & Hotel Guide» auf. Während das Ein-Sterne-Restaurant Ars Vivendi eine noble Kombination aus deutscher, französischer und mediterraner Küche bietet, konzentriert sich die Fuhrmannskneipe auf deutsche Hausmannskost. Ergänz wird das Konzept des «Gastgeber des Jahres» durch das rustikal eingerichtete Restaurant Jagdhofstuben, das deutsche und österreichische Speisen serviert.

Das Restaurant first floor im Hotel Palace in Berlin wurde vom «Großen Restaurant & Hotel Guide» zum «Restaurant des Jahres» gewählt.

Das Restaurant first floor im Hotel Palace in Berlin wurde vom «Großen Restaurant & Hotel Guide» zum «Restaurant des Jahres» gewählt.

Restaurant des Jahres

Das zentral gelegene Hotel Palace in Berlin liegt in der direkten Umgebung des Brandenburger Tores und beherbergt mit dem Restaurant first floor das «Restaurant des Jahres 2012». Mit einem Stern des Restaurantführers Guide Michelin ausgezeichnet, fügt sich das Restaurant nahtlos in das hochqualitative Fünf-Sterne-Konzept des Hotels ein. 1993 eröffnet, entwickelte sich der Gourmettempel in den vergangenen Jahren zu einer kulinarischen Hochburg der Hauptstadt, welche auch der Gault Millau mit 17 von 20 Punkten belohnte. Küchenchef Matthias Diether, der 2010 bereits zum «Aufsteiger des Jahres» der Berliner Meisterköche gewählt wurde, arbeitete unter anderem in den Sternerestaurants Schwarzwaldstube und Aqua. Das Restaurant des Fünf-Sterne-Hotels bietet eine moderne Küche an, die vor allem französische Klassiker bietet. Mit 1.500 Positionen ist auch die Weinkarte des Restaurants außergewöhnlich, was Sommelier Gunnar Tietz zu verdanken ist.

«Der Große Restaurant & Hotel Guide 2012» zeichnete das Fünf-Sterne-Hotel Grand SPA Resort A-ROSA in List auf Sylt für das beste «gastrosophische Gesamtkonzept» des Jahres aus. Mit drei vielfältigen Restaurants setzts das Fünf-Sterne-Hotel auch kulinarisch qualitative Akzente.

«Der Große Restaurant & Hotel Guide 2012» zeichnete das Fünf-Sterne-Hotel Grand SPA Resort A-ROSA in List auf Sylt für das beste «gastrosophische Gesamtkonzept» des Jahres aus. Mit drei vielfältigen Restaurants setzts das Fünf-Sterne-Hotel auch kulinarisch qualitative Akzente.

Gastrosophisches Gesamtkonzept des Jahres

Den Preis für das «gastrosophische Gesamtkonzept des Jahres» geht an das Grand SPA Resort A-ROSA auf Sylt. Erst im April 2010 wurde das neue Luxuhotel der Nordseeinsel eröffnet und sammelt schon jetzt Auszeichnung für Auszeichnung. «Der Große Restaurant & Hotel Guide 2012» lobte vor allem die Vielfältigkeit des Fünf-Sterne-Hotels, welches mit dem Restaurant La Mer sogar ein Sternerestaurant der deutschen und französischen Küche anbietet, das auch mit seinen Fischgerichten überzeugt. Ergänzt wird das Konzept des Hotels neben der Life-Style Bar, der Vital Bar und des Enoteca Weinhandels durch das gehobene italienische Restaurant Cucina della Mamma und dem Restaurant Spices, welches asiatische Schwerpunkte präsentiert.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

(erforderlich)
Impressum · Kontakt · Verlinken Sie uns · Werbung v2 © Fohs & Jütte GbR 2007-2014