Tingula

deutsch | Obere Stadt 21, 84130 Dingolfing

Moderne trifft Historie, so und nicht anders lässt sich das anschauliche Konzept des Restaurants Tingula im wunderschönen Ort Dingolfing am treffendsten beschreiben. Schon bei der Wahl des Namens seiner Gastronomie versuchte Inhaber Jürgen Geiger die Vergangenheit der Stadt geschmackvoll mit einzubeziehen. Namenspatron wurde schlussendlich der aus dem Jahre 883 stammenden lateinischen Namen der Stadt, "Tinguluinga", den er lediglich ein wenig abgeleitet hat. Schon kurz nach der Eröffnung Ende des Jahres 2008 konnte sich die Lokalität über zahlreiche Gäste und deren Zustimmung freuen. Neben der traumhaften Lage unweit vom Industriemuseum und direkt an der Dingolfinger Herzogsburg ist der gute Ruf wohl vor allem der Gastlichkeit, der schmackhaften Küche und dem unvergleichlichen Ambiente zuzuschreiben.

Eindrucksvoll erstrecken sich die Räumlichkeiten des Restaurants Tingula über zwei Etagen. Im oberen Bereich dürfen sich die Gäste auf eine legere Atmosphäre im gehobenen Bistro-Stil freuen. Ein etwas festlicheres Ambiente erwartet den Gast im verglasten Wintergarten der unteren Etage. Besonders angenehm wahrgenommen wird zudem der einzigartige Mix aus zeitgemäßem Interieur und dem angrenzenden, historischen Mauerwerk des denkmalgeschützen Nebengebäudes, welches in die Architektur des Hauses integriert wurde. Dass es sich bei diesem Restaurant um ein echtes Spitzenlokal handelt, wird zu guter Letzt noch vom aufmerksamen und engagierten Service-Team untermalen.

Um dem Gast nicht nur optisch, sondern auch kulinarische absolute Hochgenüsse präsentieren zu können, wird auch in der Küche mit höchster Sorgfalt agiert. Den Kochlöffel schwingt im Tingula kein Geringerer als Inhaber Jürgen Geiger höchstselbst. Mit marktfrischen Zutaten der Region und seiner kreativen Inspiration lässt Geiger unzählige Gaumenfreuden entstehen. Resultat seines Könnens sind mitunter Köstlichkeiten wie "Maishänchenbrust mit Frischkäse-Kräuterfüllung, Nektarinenchutney, Olivenpolenta und Balsamicolack", "Kleines Omelette von Waldpfifferlingen und Zucchini mit karamellisierten Karottenstäbchen und Sauerrahmdip" oder "Gegrilltes Zanderfilet mit Petersiliensoße, Balsamicolack, Radieserl-Pfifferlinggemüse und gebratene Kartoffeln".

Geschlossen

Dieses Restaurant wurde leider dauerhaft geschlossen.

Andere Restaurants in Dingolfing finden

Restaurants in der Nähe