Homme D'or an der Rheinbrücke

international | Wilhelmallee 14, 47198 Duisburg
Jetzt bewerten
Homme D'or an der Rheinbrücke

Wilhelmallee 14
47198 Duisburg

Tel: 02066 502025
E-Mail: post@hommedor.de
Web: http://www.hommedor.de/
Hier können Sie die Speisekarte einsehen

Die Speisekarte des Restaurants „Homme d’or“ an der Rheinbrücke steckt voller internationaler Überraschungen und spricht dabei die unterschiedlichsten Geschmäcker an.

Geschäftsführer Helmut Dormann (42) bürgt für seine "offene" und "morderne" Küche, die von den vielen verschiedenen Erfahrungen profitiert.

Als Küchenchef war Dormann nämlich u.a. für das Dorint- und das Inn-Side-Hotel nicht nur in der Schweiz und in Österreich, sondern auch in Städten wie Bangkok, Hong-Kong und Dubai im Dienst.

Öffnungszeiten

Montag 11:45 - 14:30 Uhr 17:30 - 22:00 Uhr
Dienstag 11:45 - 14:30 Uhr 17:30 - 22:00 Uhr
Mittwoch 11:45 - 14:30 Uhr 17:30 - 22:00 Uhr
Donnerstag 11:45 - 14:30 Uhr 17:30 - 22:00 Uhr
Freitag 11:45 - 14:30 Uhr 17:30 - 22:00 Uhr
Samstag 17:30 - 22:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 21:00 Uhr
-Feiertags- Ruhetag

Service

Angebot
  • Catering
  • Mietmöglichkeit
Zahlungsmöglichkeiten
Bewertung
5.00
1
Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 5.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

Andre R. aus Rees am 29.12.2014 5.00
Tempel des Verwöhnens

Ein unvergleichbar und unvergessbarer Abend !

 

Es begann bei unserem Eintreffen...aus irgendeinem Grund wurde uns schon die Tür geöffnet als hätte man uns ankommen sehen. Allerdings war es kein extra angestellter Türvorsteher, Welcher uns die Tür öffnete, sondern sonderbarer Weise, ein Restaurantleiter Der auch den gesamten Abend am Gast bediente.

 

Nachdem wir in Empfang genommen und der Tisch gezeigt wurde, konnten wir wählen wo und ob überhaupt unsere Garderobe verhängt werden solle. Schon beim Abnehmen der Garderobe wurde uns wieder verdeutlicht, wie organisiert und umsichtig hier mit Jedem Gast umgegangen wird.

 

Am Tisch wurden wir gefragt ob wir den Abend mit einem Aperitif beginnen wollen würden und wenn, mit welcher Art... Es wurde auf die Wünsche eines Jeden eingegangen mit Nachfrage wonach denn Jedem Einzelne der Geschmack nach wäre. Nachdem uns der Kellner noch den Hugo mit, an diesem Abend vom Küchenkollegen selbst bereitetem, Holunderblütensirup empfahl (auch in nichtalkoholischer! Form) ließen wir uns (trotz schlechter Vorerfahrung mit Hugo) dazu verleiten 3 mit und einen ohne zu bestellen.

DANKE and dieser Stelle nochmal dem Service, mit diesem köstlichem Produkt, negative Vorerfahrungen durch positive wett zu machen.

 

Nach dem Verteilen der Karten und Vorstellen der dazugehörigen Tagesempfehlung, mussten wir gar nicht lange suchen sondern ließen uns komplett auf die Empfehlungen des Hauses ein, Welche einfach perfekt in die Saison passten und vom Geschmack her einem sensorischem Höhepunkt gleichkamen...

 

Weiterhin wurden wir einmalig beraten, auch in der Auswahl unserer Weine, was uns die Kongruenz im Geschmack zu den individuell bestellten Gerichten vor Augen führte. Ob trocken oder ehr leicht bietet die Weinkarte, in Verbindung mit der Empfehlung vom Service, für jeden Geschmack, zu jedem Essen nicht nur teure, sondern vor Allem passende Weine.

 

Nachdem wir Suppen (2 mal Cremesuppe vom Feldsalat, 2 mal Waldpilzcremesuppe)und Hauptgänge (1 mal Schweinefilet mit Portweinbackpflaume gefüllt an Rahmwirsing und Rosmarinkartoffeln, 1 mal deutsche junge krosse halbe Ente und 2 mal Sauerbraten vom argentinischen Rinderfilet!!!((Ente und Sauerbraten mit Apfelrotkohl und Klößen)) verspeist hatten waren wir zwar glücklich gesättigt und zufrieden...konnten aber der Empfehlung des Obers mal wieder nicht widerstehen und entschieden uns die 2 Personen Hommedor Dessertvariation auf großer Platte mit 4 Tellern und Gedecken zu bestellen. So merkten wieder einmal wie man mit individuellem und flexiblem Service überrascht werden kann ohne das Gefühl zu haben nur was verkauft zu bekommen.

 

Unglaublicherweise schafften wir es noch aufzuspeisen...

 

So gesättigt probierten wir noch einen besonderen, Barrique gereiften, Grappa und Nougatbrand welche wir noch nicht kannten und sind mit solchen Eindrücken nach Hause gefahren, dass wir garantierte Stammgäste dieses Restaurants werden.

Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 5.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00