Buster Pasta

italienisch | Zeil 53, 60313 Frankfurt am Main
Jetzt bewerten
Buster Pasta

Zeil 53
60313 Frankfurt am Main

Konstabler Wache

Tel: 069 13384998
Foto: Google Streetview

Wer hätte das gedacht? Porno-Star Dolly Buster macht jetzt Pasta! Mitte in der Frankfurter Innenstadt, genauer an der Konstabler Wache, eröffnete Buster ein italienisches Restaurant. Die 75 Gerichte der Speisekarte sind preisgünstig: Zwischen 3,90€ und 7,90€ muss der Gast für Pasta, Salate und Pizza ausgeben. Die Besonderheit: Dolly mag es scharf. Peperoni oder Chili bestücken fast jedes Gericht.

Trotz des Namens Buster Pasta stellt sich die Unternehmerin nicht in die Küche. Auch wenn sie gerne kocht, ist sie von ihren Qualitäten nicht überzeugt. Die kulinarische Aufgabe übernimmt Renzo De March aus Treviso. Der 63-jährige Koch steht bereits seit fast 50 Jahren hinter den Herden dieser Welt und bekochte im damaligen Restaurant "Punto X" im Westend schon Frankfurter Bankvorstände. Auch der gebürtige Italiener mag Schärfe: „Dollys Salat“ wird mit einem Chili-Soja-Dressing serviert, die „Pasta a la Buster“ mit scharfen Peperoni. Die „Dolly Pizza“ wird mit würziger Peperoniwurst belegt.

Das Restaurant soll ein Platz für Arm und Reich werden. Buster erwartet Touristen und Geschäftsleute aus den umgebenden Gebäuden, doch auch in zerrissenen Jeans soll man sich im Buster Pasta in Frankfurt am Main wohlfühlen. Aus dem ehemaligen Job der 42-jährigen Buster in der Pornobranche sieht der Gast im Buster Pasta nichts. Moral wird hier groß geschrieben. Auch findet man kein Bild von der gebürtigen Tschechin, die nichts davon hält, Erotik mit Essen zu verbinden.Das Restaurant an der Konstablerwache soll 80 Gästen Platz bieten. Das Konzept ist recht einfach: Dolly Buster möchte nicht dick auftragen, keine horrenden Preise fordern. "Große Portionen zu kleinen Preisen in einer angenehmen Atmosphäre", erklärt Buster das Konzept. Aufwändige Sanierungen fanden im letzten halben Jahr in den heutigen Räumlichkeiten des Buster Pasta statt. Star-Architektin Oana Rosen verwirklichte Busters Einrichtungsvision.Das hell gestaltete Restaurant verfügt über gemütliches und einladendes Mobiliar und entstammt einem italienischen Bistroflair. Außerdem bietet das italienische Restaurant auch eigens kreierte Softdrinks an, von der Litschisaftschorle bis zur Minzlimonade. Unter der Woche ist das Buster Pasta von 11 bis ein Uhr nachts geöffnet. Am Wochenende sogar bis 4 Uhr morgens.

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 01:00 Uhr
Dienstag 11:00 - 01:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 01:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 01:00 Uhr
Freitag 11:00 - 04:00 Uhr
Samstag 11:00 - 04:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 01:00 Uhr
-Feiertags- Ruhetag

Service

Zahlungsmöglichkeiten
Größe

Plätze innen: 80

Bewertung
2.75
2
Essen 3.00
Service 2.00
Ambiente 1.50
Sauberkeit 3.50
Preis 3.50
Speisekarte 4.00

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

Mike aus Frankfurt am 18.11.2012 3.00
Essen schmeckt, Rest kann man vergessen

Es ging schon mal los, die Öffnungszeiten herauszubekommen, aussichtslos.

 

Drin angekommen, Sonntag gegen 12:30 gähnende Leere, hatten wir freie Auswahl der Plätze. Alles sehr hell und offen gestaltet, sah erst mal gut aus. Nun, an die Fensterfront gesetzt, nach 2 Minuten festgestellt, dass es eisig zieht. Also weiter nach innen umgezogen und uns hingesetzt. Bedienung kommt, wischt den Tisch, keine Frage ob wir schon mal da waren oder uns nach Wünschen gefragt... Wir sitzen 15 Minuten bis meine Begleitung den Kellner sucht, ihn dann anspricht, man wolle bestellen. Er erklärt und in gebrochenem Deutsch, daß man an der Kasse bestellen solle... Nun gut - wir gehen 2 Meter !!! zur Kasse und bestellen. Recht zügig kam das Essen auch und wie gesagt, es war lecker. Zwischenzeitlich betreten weiter Gäste BusterPaste und machen sich eifrig darauf, draussen vor der Tür, DIREKT vor der Tür Zigaretten zu rauchen und dabei die Tür offen stehen zu lassen. Niemand vom Personal klärt das und geht hin und schliesst die Tür.. es zieht minutenlang eiskalt in die Gaststätte... Keine Nachfragen vom Kellner ob wir noch Wünsche haben.. nichts...

 

Fazit: lecker Essen kann man auch woanders, da gehen wir NICHT mehr hin

Essen 5.00
Ambiente 1.00
Sauberkeit 5.00
Preis 3.00
Speisekarte 4.00
Kaffeetante aus Frankfurt am Main am 28.06.2012 2.50
Pizza erst gut - dann schlecht

Wir waren zum ersten Mal im Lokal und saßen draußen.

Sobald man seine Bestellung aus der Karte kennt, muss man an den Theke um seine Bestellung abzugeben und zu bezahlen. Getränke muss man selber mitnehmen, dass Essen wird dann gebracht.

Wir hatten uns einen Thunfischsalat bestellt, den wir uns aufgrund der Größe teilten (hier wäre es gut, wenn es diesen Salat auch als Vorspeisesalat geben würde). Der Salat war super angemacht und hat uns beiden geschmeckt. (Die Speisen kann man auch zum Mitnehmen bestellen) Meine Freundin hatte sich für ein Nudelgericht mit Gorgonzolasoße entschieden und war sehr zufrieden. Der Teller war sehr heiß und das Nudelgericht ebenfalls. Ich hatte eine Pizza. Der Teller war sehr heiß, die Pizza sah sehr gut aus und als ich sie mit Freude essen wollte, stellte ich fest, sie war kalt. Dies reklamierte ich. Die Bedienung wollte mir erst nicht glauben, da der Teller immer noch sehr heiß war. Einige der Angestellten haben mit ihren Fingern den Wärmegrad überprüft. Nach einer kurzen Zeit bekam ich diese Pizza zurück. Sie sah sehr verbrannt aus, gar nicht mehr appetitlich. Ich konnte sie nicht mehr essen und nahm die Pizza um mir eine neue zu bestellen. Ich sagte der Bedienung, dass ich die Pizza nicht essen kann, weil zu viele mit ihren Fingern überprüft haben, ob sie kalt ist und ich möchte eine Neue. Sie erzählte dies der abendlichen Betriebsleiterin. Diese hatte den Zusammenhang nicht verstanden und meinte, ich bekomme eine NEUE und dies ohne Diskussionen. Beachtlich. Dann der Knaller: Die NEUE Pizza sah nicht mehr so gut aus wie die kalte zuvor. Sie schmeckte auch nicht mehr so gut, ich hatte den Eindruck dass der Teig wie ein dicker Flammkuchenteig aussah und schmeckte. Laufend blätterte ein Teil des Teiges ab. Wäre die kalte Pizza heiß gewesen, ich wäre zum Fan geworden, aber so nicht, was ich sehr bedauerlich fand. Es kann doch nicht sein, dass die gleiche Pizza unterschiedlich hergestellt wird.

Essen 1.00
Service 2.00
Ambiente 2.00
Sauberkeit 2.00
Preis 4.00
Speisekarte 4.00