Alain Ducasse vereinigt 300 Michelin-Sterne

Foto: By Bruno Cordioli for CIBVS (Alain Ducasse :: Identità Golose) [<a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0">CC BY 2.0</a> or <a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0">CC BY 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AAlain_Ducasse.jpg">via Wikimedia Commons</a>
Foto: By Bruno Cordioli for CIBVS (Alain Ducasse :: Identità Golose) [CC BY 2.0 or CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Alain Ducasse ist ein Gott der Kulinarik. Als erster und einziger Koch erhielt der Franzose zeitgleich dreimal die Höchstwertung von drei Sternen vom Guide Michelin. Die höchste Punktzahl vergab der Restaurantführer an seine Restaurants Le Plaza Athénée in Paris, Alain Ducasse at the Essex House in New York und Le Louis XV in Monaco.

Nun vereinigt der 56-jährige Alain Ducasse 200 Köche aus 25 Ländern, welche mit insgesamt 300 Michelin-Sternen ausgezeichnet sind. Vom 16. bis zum 18. November wird das 25-jährige Firmenjubiläum von Alain Ducasse in Monaco gefeiert. Neben dem US-Koch David Chang werden auch die französischen Ikonen Michel Guérard und Joel Robuchon sowie der dänische Starkoch René Redzepi aus dem Restaurant Noma in Kopenhagen vor Ort sein. Für das Treffen wird im Sternen-Saal des Monaco Sportings auf 1.000 Quadratmetern ein Markt aufgebaut, welcher alle regionalen Produkte der Riviera anbietet. In der Mitte des Marktes werden zehn Köche ein einzigartiges Menü für ihre Kollegen kochen.

Bei dem dreitägigen Treffen soll vor allem die mediterrane Küche in den Mittelpunkt gestellt werden, wie Ducasse betonte, der seit 2008 Staatsbürger Monacos ist. Im Jahre 1987 hatte Alain Ducasse auf Anraten des damaligen monegassischen Fürsten Rainier das Restaurant «Le Louis XV» übernommen. Bereits drei Jahre später ergatterte das Restaurant die Höchstauszeichnung von drei Michelin-Sternen. Der ständige Versuch, die Haute Cuisine einfach zu gestalten. So beschreibt Alain Ducasse seinen Erfolg.

Das Fürstentum Monaco, welches das ganze Jahr über eine Reise wert ist, bietet 160 Restaurants. Doch sowas hat der sonnenverwöhnte Staat an der Côte d’Azur noch nicht erlebt. 25 Jahre höchster kulinarischer Kompetenz müssen gefeiert werden. An der Revolution der Haute Cuisine war Alain Ducasse maßgeblich beteiligt. Er entwickelte hunderte von kreativen Rezepten und bildete etliche Köche zu Chefs aus.

Das Jubiläumsmenü im Louis XV

Das Le Louis XV von Alain Ducasse ist das einzige Drei-Sterne-Restaurant in Monaco. Foto: Restaurant

Zum 25-jährigen Jubiläum bietet Alain Ducasse den Gästen des Restaurants «Le Louis XV» bis tief in den Dezember hinein ein einzigartiges Menü für 280 Euro. Zusätzlich sind die auf das Essen abgestimmten Weine Dom Pérignon, Puligny Montrachet und Château Léoville-Las Cases für 145 Euro wählbar. Folgende Feinheiten finden den Weg auf die Teller der Gäste:

Ein Mini-Pan Bagna und hauchdünne Gemüseteigwaren in Erwartung des Weiteren; Gamberoni de San Remo, delikates Gelee aus Felsenfischen und Kaviar; Cookpot aus Einkorn der Haute-Provence, Morcheln und jungem Saisongemüse; Rotbarbe und Trompeten-Zucchini abgeschmeckt mit hiesigen Aromen; im Kamin gegartes Milchlamm, Erbsen, neue Zwiebeln, grüner Knoblauch und im Schmortopf gegarte Kartöffelchen mit zur Perlkonsistenz reduziertem Bratensaft; eine Auswahl verschiedener Ziegenkäse aus dem Riviera-Hinterland; bitter-aromatische Zitrusfrüchte, Sorbet von Pampelmuse mit Campari; heißes Soufflé mit Piemont-Haselnüssen, Kaffeegebäck- Mingnardisen und Alain DUCASSE-Schokolade.

26. Oktober 2012

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"