DER FEINSCHMECKER empfiehlt: Die besten Restaurants in Deutschland 2012/2013

Foto: obs/Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER/JAHRESZEITEN VERLAG
Foto: obs/Jahreszeiten Verlag, DER FEINSCHMECKER/JAHRESZEITEN VERLAG

Am vergangenen Donnerstag, den 16. August 2012, war es endlich soweit. Der Septemberausgabe des Magazins DER FEINSCHMECKER aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG liegt das Taschenbuch «Die besten Restaurants in Deutschland 2012/2013» bei, welches insgesamt 800 der über 1000 besuchten kulinarische Adressen des Landes empfiehlt. Alle Restaurants sind mit detaillierten Informationen ausgestattet und bieten dem Leser einen Überblick über die gehobene Gastronomie Deutschlands. Zur Bewertung verwendet das Magazin das bereits bekannte Bewertungsschema von einem bis fünf Feinschmecker-Punkten.

Restaurant des Jahres

Den Titel «Restaurant des Jahres 2012» ergatterte das Restaurant Le Moissonnier in Köln. Vincent Moissonnier und Eric Menchon beweisen in ihrem Kultbistro Tag für Tag, welche kulinarischen Feinheiten eine innovative und moderne Küche entwickeln kann. Seit mittlerweile 25 Jahren präsentiert sich das Restaurant anhand eines zeitgemäßen und nachhaltigen Konzeptes. Im Le Moissonnier stimmt alles. Die guten und authentischen Zutaten der Speisen sind das Eine, gute französische Weine des Patrons das Andere. Auch der Service trägt so liebenswürdig und unprätentiös auf, wie das Ambiente seine Gäste umfängt.

Koch des Jahres

Foto: obs/DER FEINSCHMECKER
Foto: obs/DER FEINSCHMECKER

Der «Koch des Jahres 2012» ist ein alter Bekannter. Mit dem Restaurant La Vie in Osnabrück sorgt Thomas Bühner seit Jahren wir kulinarische Kreationen der Extraklasse. Das Drei-Sterne-Restaurant ergattert in diesem Jahr erstmals die maximale Ausbeute von fünf Feinschmecker-Punkten. THomas Bühner bereitet auf dem Niveau einer harmonischen Aromenküche klassische, mediterrane sowie asiatische Speisen zu. Die sehr perfektionistische Kochweise Bühners findet ihren Schlusspunkt in den kunstvoll angerichteten Tellern, welche die Küche des Restaurants La Vie in Osnabrück verlassen. Durch Beharrlichkeit, Perfektion und Ehrgeiz hat sich Thomas Bühner die Auszeichnung des Magazins wahrlich verdient.

Die Höchstnote von fünf Punkten («In jeder Hinsicht perfekt») errangen diesmal insgesamt zwölf Restaurants: Die Schwarzwaldstube in Baiersbronn, das GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken, das Gourmetrestaurant Überfahrt in Rottach-Egern, Victor’s Gourmet-Restaurant in Perl, das Restaurant Vendôme in Bergisch Gladbach, das Restaurant Aqua in Wolfsburg, Steinheuers Restaurant in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Residenz Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau, das Restaurant Sonnora in Dreis, das Restaurant Tantris in München, das Restaurant Bareiss in Baiersbronn und das Restaurant La Vie in Osnabrück.

Top Ten-Listen in sechs Kategorien

«Bester Koch» ist Harald Wohlfahrt aus der Schwarzwaldstube in Baiersbronn. Er ist der Lehrmeister vieler Spitzenköche und sorgte einst für eine Revolution in der deutschen Gastronomie.

Die «Beste Trendküche» präsentiert Tim Raue mit seinem Restaurant Tim Raue in Berlin. Die asiatische Küche des Restaurants setzt sich aus thailändischen, japanischen und chinesischen Grundlagen zusammen und ist somit die Entwicklung einer noblen asiatischen Küche.

Das «Beste Serviceteam» stellt ebenfalls die c Als «Bestes Szenerestaurant» wurde, wer hätte es gedacht, die Sansibar auf Sylt. Auch der «Bester Patissier» kommt aus der Schwarzwaldstube in Baiersbronn: Küchenkonditor Pierre Lingelser erhält die begehrte Auszeichnung.

20. August 2012

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"