Vom 21. bis zum 24. Januar 2010 findet, bereits zum elften Mal, das Gourmet-Festival auf der schönen Nordsee-Insel Sylt statt. Das Motto des diesjährigen Festivals lautet „Europas Winzerelite und Zürichs Spitzenköche zu Gast auf Sylt“. So erwarten die Gastgeber zum Beispiel den Küchenchef vom „Baur au Lac“ Laurent Eperon, Lucia und Felix Eppisser vom „Spice“ im Rigiblick und Marcus G. Lindner vom „Mesa“. Auch David Martinez Salvany vom Hotel „Greulich“ und Alexander Kroll vom „Widder Hotel“ sorgen für reichlich Qualität am Herd. Auch einige der besten Winzer Europas sind präsent. Aus Frankreich kommt der Chateauneuf-du-Pape-Macher Matthieu Perrin, aus Österreich der Rotwein-Pionier Gernot Heinrich. Aus dem Rheingau ist der Rieslingkaiser Wilhelm Well anwesend. Diese außergewöhnliche Riege ergänzt sich durch Angelo Delea aus dem Tessin und Alvaro Palacios aus Spanien.

Die mehrtätige kulinarische Wanderung beginnt bei Pius Regli im Manne Pahl. Motto des Eröffnungsabends sind Genussmittel wie Käse, Wein und Schokolade. Anschließend steigt das Fest im Walter’s Hof, wo Detlef Tappe zusammen mit Laurent Eperon und Gernot Heinrich „Das Beste aus Zürich und dem Burgenland“ präsentiert. Auch Holger Bodendorf vom Landhaus Stricker ist im Einsatz – Gemeinsam mit Felix Eppiser zaubert er panasiatische Variationen, die von Matthie Perrins hochgeschätztem Chateauneuf-du-Pape begleitet werden.

Im Manne Pahl kocht Marcus Lindern sein extravagantes Mesa Menü, dazu serviert Angelo Delea exklusive Weine aus dem Tessin. Im Kleinen Restaurant wird die kalanisch, mediterran-experimentelle Küche von David Martinez Salvany zusammen mit den Rieslingen von Wilhelm Well vorgestellt. Johannes King, Alvaro Palacios und Alexander Kroll werden im Söl’ring Hof aktiv. Sie bieten ihren Gästen kulinarische Kreationen und korrespondierende Weine auf höchstem Niveau.

Bekannt wurde das Festival in den letzten Jahren vor allem durch die Gourmet-Safari. Im Rahmen dieser Tour werden die Gäste mit Shuttlebussen über die Insel gefahren und genießen in jedem der teilnehmenden Restaurants eine Selektion vom Besten der Küche. Am Ende des gesamten Festivals finden sich Gastgeber und deren Gäste gemeinsam bei der Abschlussparty ein, die am 24. Januar 2010 im Kaamp Hüs stattfindet. Dieser Abend ist vor allem deshalb besonders, weil die Gäste hier über die Schultern der Köche sehen können. Neben der Tatsache, dass dies sehr interessant ist, träumt der ein oder andere Gast vielleicht davon, ähnliche Qualitäten zu erwerben und mit diesen neu erworbenen Qualitäten einst auch hinter einem Herd dieser extravaganten Veranstaltung zu stehen.

17. Dezember 2009

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"