In China servieren Roboter die Bestellung

In Jinan, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shandong, wurde vor kurzem ein interessantes Restaurant eröffnet, in welchem die Gäste von einem Roboter bedient werden. Ursprung dieses Gedankens sind die Eigentumsverhältnisse des Restaurants, welches einem Roboterhersteller gehört. An einer weißen Linie bewegen sich die Roboter per Fahrrad an den Tischen der Gäste entlang, um ihnen ihre Leckereien zu servieren.

Zhang Yongpei, ein leitender Mitarbeiter des Unternehmens, erklärt, dass die Roboter dann stoppen, wenn sie ein Signal von einem Tisch empfangen. Die dort sitzenden Kunden können im Anschluss daran ihre bestellten Getränke und Speisen vom Wagen des Roboters nehmen. In der Nähe eines umhergehenden Kunden können die Roboter auch so bremsen, dass sich kein Unfall ereignet, so Zhang. Momentan sind die sechs Roboter in der Lage, etwa 100 Gäste an den 21 Tischen des Restaurants gleichzeitig zu bedienen.

Der radelnde Roboter soll allerdings nicht das Ende der Fahnenstange sein. Nach Angaben von Zhang wird die dafür zuständige Firma die Technik regelmäßig weiterentwickeln. Das nächste Ziel ist es, die Roboter zu Fuß gehen und über Stufen klettern zu lassen. In dem chinesischen Restaurant sollen in Zukunft bis zu 40 Roboter eingesetzt werden, welche auch Reinigungsarbeiten übernehmen sollen. Des Weiteren werden die Roboter darauf programmiert, die Getränke einzugießen und das Geschirr nach dem Essen wieder einzusammeln.

Das 500 Quadratmeter große Restaurant, in dem chinesische Eintöpfe zu bekommen sind, trägt den Namen “Continental Robot Experience Pavillon“. Das in einem Hotel gelegene Restaurant gehört zu einem Vorort von Jinan in China. Wer gedacht hat, dass sich hier nur fahrradfahrende Roboter tummeln, der hat sich geirrt. Zum weiteren Personal gehören auch zwei weibliche Roboter, die als „Empfangsdamen“ die Gäste vor der Tür begrüßen. Administrative Aufgaben werden, wie soll es auch anders sein, von echten Menschen übernommen.

15. Dezember 2010

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"