Jeder Zweite zahlt im Restaurant mit der Karte

Bei einem Restaurantbesuch bar zahlen oder doch die Karte zücken? Das Reservierungsportal Bookatable stellte in einer Umfrage fest, dass jeder Zweite mit der Karte bezahlt. © Robert Kneschke - Fotolia.com

Bei einem Restaurantbesuch bar zahlen oder doch die Karte zücken? Das Reservierungsportal Bookatable stellte in einer Umfrage fest, dass jeder Zweite mit der Karte bezahlt.

Jeder Restaurantbesucher kennt die Frage: Bar zahlen oder doch mit Karte? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, stellte das Reservierungsportal Bookatable die Neigungen der Deutschen in einer Umfrage fest. Von den circa 850 befragten Restaurantgästen zückte jeder Zweite lieber die EC- oder Kreditkarte, wenn die Möglichkeit im Restaurant angeboten wird. Als Hauptargument dafür teilten die meisten Befragten mit, dann nicht so viel Bargeld mit sich tragen zu müssen. Des Weiteren erlaubt die Kartenzahlung die größtmögliche Flexibilität. Denn wer möchte nach einem Glas Wein schon aufhören, weil er nicht genügend Bargeld mit sich führt?

Immer mehr Menschen zahlen ihre Rechnung also mit ihrer Karte. Doch auch die Barzahler sind noch nicht ausgestorben. Allerdings entscheiden sich 60 Prozent von ihnen ausschließlich für diese Zahlweise, weil sie sicher sein können, dass Bargeld in jedem Restaurant akzeptiert wird. Denn für Gastronomen macht die Barzahlung, mal abgesehen vom Service für den Gast, meistens Sinn. Denn schließlich zahlen Gastronomen bis zu drei Prozent Gebühren für die Zahlung mit EC- oder Kreditkarte. Vor allem Restaurantbesitzer, deren Klientel in erster Linie Geschäftsleute sind, zahlen also horrende Summen für den Service der Kartenzahlung. "Erfahrungsgemäß zahlen gerade Geschäftsmänner und -frauen im Restaurant am liebsten mit der Firmenkreditkarte", bestätigt auch Christina Tachezy, Regional Director bei Bookatable.

Die Ergebnisse der Umfrage bestätigen, dass heutzutage die wenigsten große Summen Bargeld dabei haben. Stattdessen wünscht sich die Mehrheit eine stärkere Akzeptanz des Plastikgeldes. Fakt ist, dass die Ermöglichung der Kartenzahlung für den Gastronomen auf lange Sicht wohl als Wettbewerbsvorteil zu sehen ist. Vor allem höherpreisige Restaurants bieten ihren Gästen damit auch heute schon einen sehr geschätzten Service.

27. Juni 2014

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"