Johann Lafer bekommt ein Jahr auf Bewährung

Foto: obs/ZDF/ZDF/Michael Habermehl
Foto: obs/ZDF/ZDF/Michael Habermehl

Johann Lafer bekommt aufgrund von Steuerhinterziehung und Veruntreuung ein Jahr auf Bewährung. Der 58-jährige Fernsehkoch hat sich mit der Staatsanwaltschaft geeinigt und den Strafbefehl akzeptiert.

Wie wir bereits im September 2014 berichteten, geriet das Restaurant Le Val d'Or von Johann Lafer in die Ermittlungen von Steuerfahndern. Nun das Ergebnis: Johann Lafer bekommt aufgrund von Steuerhinterziehung und Veruntreuung ein Jahr auf Bewährung. Außerdem kommt eine Geldstrafe von 370.000 Euro oben drauf. Der 58-jährige Österreicher hat sich mit der Staatsanwaltschaft geeinigt und den Strafbefehl akzeptiert.

Herr Lafer hat von Anfang an selbst und durch seine Anwälte aktiv alles unternommen, um die gegen ihn erhobenen Vorwürfe rückhaltlos aufzuklären und auch von Anfang an deutlich gemacht, für Verfehlungen einzustehen. Er bedauert, dass es hier zu den von der Staatsanwaltschaft festgestellten und daher auch zu Recht sanktionierten Unregelmäßigkeiten in seinem Betrieb gekommen ist, für die er selbstverständlich einzustehen hat“, heißt es in einer Presseerklärung von Lafers Anwalt, Dr. Christian Schertz.

Außerdem begrüße es Johann Lafer, „dass die Angelegenheit durch den gegen ihn erlassenen Strafbefehl abgeschlossen werden konnte und er insofern auch unverzüglich Rechtsmittelverzicht erklärt hat. Um so mehr freut er sich jetzt, sich neuen Projekten und Herausforderungen widmen zu können.

Der bekannte Fernsehkoch Johann Lafer soll die Mitarbeiter in seinem Restaurant „teilweise unrichtig bei den zuständigen Sozialversicherungsträgern“ angemeldet und „die Löhne mit dem Ziel einer geringeren Sozialabgabenlast gesplittet” haben. Lafer ist aus vielen TV-Sendungen bekannt. Eines der erfolgreichsten Formate des gebürtigen Österreichers ist die Sendung „Lafer! Lichter! Lecker!“, welche im ZDF läuft. Darüber hinaus hat Johann Lafer bereits zahlreiche Rezept- und Kochbücher herausgegeben.

03. Mai 2016

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"