Marcel Reß gewinnt spanische Koch-Show

Foto: © TopChef
Foto: © TopChef

Der 27-jährige Marcel Reß hat die spanische TV-Sendung „Top Chef“ gewonnen. Im Finale setzte sich der deutsche Unterfranke gegen 15 weitere Spitzenköche durch.

Die Idee des Fernsehformats „Top Chef“ ist in den USA entstanden und auf mehrere Länder ausgeweitet worden. Auch in der gleichnamigen spanischen TV-Sendung geht es darum, den besten Koch des Landes zu finden. Vor wenigen Tagen entschied der 27-jährige Marcel Reß den Wettbewerb für sich. Der Koch aus Unterfranken ist damit der beste Koch Spaniens. In der Show setzte sich der in Mellrichstadt geborene Reß gegen 15 Konkurrenten, alles Sterne-Köche aus Spitzen-Restaurants, durch. Wie beliebt die Sendung in Spanien ist, das zeigt folgender Vergleich: In dem Mittelmeerland hat „Top Chef“ eine höhere Einschaltquote als die Champions League im Fußball.

Im Finale kochte Marcel Reß, der seit sechs Jahren die Küche des Restaurants „Simply Fosh“ auf Mallorce leitet, ein raffiniertes Gericht: Serviert wurde konfitierte wilde Zahnbrasse auf Grapefruit-Püree, Räucheraal-Soße mit Seesauerampfer und Zitronenverbene. Doch beim 27-jährigen Franken stimmt nicht nur das Kochtalent, wie Reß in einer der Folgen zeigte. Der spätere Sieger glänzte dabei, seiner Mutter beim Kochen exakte Anweisungen zu geben.

100.000 Euro für den besten Koch Spaniens

Mit 15 begann Marcel Reß eine Lehre und arbeitete im Anschluss daran in mehreren Top-Restaurants in Spanien, Österreich und in Deutschland. Nun, 12 Jahre später, kann sich der gebürtige Franke als bester Koch Spaniens feiern lassen. 25 ausgeloste Zuschauer haben nach einer Blindverkostung entschieden: Marcel Reß ist der Gewinner der 15 Wochen lang andauernden TV-Show. Der attraktive Preis: 30.000 Euro in bar, dazu eine Küche und einen Einkaufsgutschein bei Makro. Doch das war lang noch nicht alles. Neben etlichen Messern, Töpfen und Olivenölen wird Reß außerdem die Ehre zuteil, in Kürze ein eigenes Kochbuch veröffentlichen zu dürfen. Es erscheint bereits in wenigen Tagen und beinhaltet 65 Rezepte des Franken. Gesamtwert seines Gewinnes: 100.000 Euro!

An verschiedenen Orten wurden die 15 Teilnehmer der TV-Show herausgefordert: Vor dem Markt von Istanbul, auf den Straßen von Madrid und Sevilla, an der baskischen Küste und im Hochland von La Macha. Auch in einem Foodtruck, auf einem Schiff, in einem Wald, auf einem Sportplatz und in einem fahrenden Zug mussten die Köche ihre Qualität unter Beweis stellen. Für Reß hat sich die Show gelohnt: Am 14. März eröffnet der deutsche Koch die „Villa Wesco“ in Santa Maria del Camí. Wesco ist eine deutsche Firma für Haushaltswaren. „Für diese Firma werde ich als Chefkoch ihre neue Kochschule 'Wesco Cooking by Re{ss}' kulinarisch betreuen und selbst sechs Kochkurs-­Genussevents pro Monat anbieten." Diese kann man auf der Homepage www.villa-wesco.com buchen.

21. Dezember 2015

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"