Marvin Böhm gewinnt „Bocuse d'Or Germany“

Marvin Böhm (Mitte) durfte sich über den begehrten Preis freuen. Foto: Jörg Eberl, „Bocuse d'Or Germany“
Marvin Böhm (Mitte) durfte sich über den begehrten Preis freuen. Foto: Jörg Eberl, „Bocuse d'Or Germany“

Im Rahmen der Messe „Intergastra“ in Stuttgart fand der deutsche Vorausscheid des Wettbewerbs „Bocuse d'Or“ statt. Gewinner ist Marvin Böhm aus dem Restaurant Aqua im Ritz-Carlton in Wolfsburg.

Vorgestern wurde im Rahmen der „Intergastra“ in Stuttgart der deutsche Teilnehmer an dem Europa-Finale des Wettbewerbs „Bocuse d'Or“ bestimmt. Der internationale Kochwettbewerb wird seit 1987 alle zwei Jahre im französischen Lyon ausgetragen. Diesjähriger Gewinner unter den acht deutschen Kandidaten ist Marvin Böhm aus dem Restaurant Aqua im Ritz-Carlton in Wolfsburg.

Von den Teilnehmern wurden ein Fleisch- und ein Fischgang inklusive zweier Garnituren und einer Soße für je 14 Personen verlangt. Alles drehte sich um die Haupt-Zutaten Zuchtstör, Kaviar und Lammrücken. Die Jury aus Sterneköchen und ehemaligen Preisträgern verkostete die Speisen und vergab insgesamt 60 Punkte für Geschmack und Präsentation. Außerdem verlieh ein Küchenkontrollkomitee weitere 20 Punkte für Sauberkeit und die fachgerechte Verwendung der Produkte.

Marvin Böhm, Junior Sous Chef im Drei-Sternerestaurant Aqua, kann sich nicht nur über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen. Darüber hinaus nimmt Böhm am 9. und 10 Mai in Budapest am europäischen Vorentscheid teil. 20 Köche aus 20 Nationen treten dann gegeneinander an, um einen der zwölf Plätze für das Weltfinale im Januar 2017 in Lyon zu ergattern. „Ich habe viele Stunden und Nächte am Rezept gearbeitet“, sagt Marvin Böhm „und dann ist in der Küche alles gut gelaufen. Darüber, dass ich Deutschland jetzt im Europaauscheid vertrete, freue ich mich sehr!

„Entscheidend war der ausgefeilte Geschmack“

Der „Bocuse d'Or“ gilt als einer der wichtigsten Kochwettbewerbe der Welt. Foto: Jörg Eberl, „Bocuse d'Or Germany“
Der „Bocuse d'Or“ gilt als einer der wichtigsten Kochwettbewerbe der Welt. Foto: Jörg Eberl, „Bocuse d'Or Germany“

In fünfeinhalb Stunden harter Arbeitszeit kreierte Böhm gedämpften Stör mit Brandade, Ei und Schinken Beurre Blanc. Außerdem servierte Marvin Böhm Lammrücken, -bries und -zunge mit Linsen, Blumenkohl sowie Perigord-Trüffel Lamm Jus. Die 18-köpfige Jury rund um Sterne-Koch Thomas Bühner zeigte sich begeistert: „Marvin Böhm ist ein sehr würdiger Gewinner, kommt aus einem guten Haus und hat das Potential, das man weiterentwickeln kann.“ Patrik Jaros, Präsident „Bocuse d’Or Germany“, sagte: „Entscheidend war der ausgefeilte Geschmack.

Auf Platz zwei landete Eric Kröber aus dem Restaurant Cloud's Heaven in Hamburg, der 5.000 Euro mit nach Hause nehmen durfte. 2.000 Euro gab es für den drittplatzierten, Martin Stopp aus dem Pastis Bistro im Hotel La Maison in Saarlouis. Zum besten Commis wurde Thomas Heiland gewählt, der Koch Serkan Günzelcoban herausragend unterstützte. Heiland erhielt wertvolle Sachpreise der Partner Nestlé Waters und Segafredo.

24. Februar 2016

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"