Oliver Kraft – Maître im Gourmet–Restaurant FALCO Leipzig

Es passiert ganz selten, dass in der Gastronomie einer Region eine frische Brise aufkommt. Das passiert meistens dann, wenn die Köche untereinander über einen Neuankömmling tuscheln, welcher sich bereits einen großartigen Namen gemacht hat. Der 32-jährige Oliver Kraft löste ein solches Tuscheln aus, als er im August das Zepter eines Zwei-Sterne-Restaurants in Sachsen übernahm.

Leuchtet da etwa ein neuer Stern am sächsischen Himmel der Restaurants? Die Weichen für den Beginn einer neuen Ära, in einem der besten Gourmet-Restaurants überhaupt, sind gestellt. Der neue Maître ist in der Branche kein unbeschriebenes Blatt. Den Baden-Württemberger verbinden noch viele mit dem Restaurant „Söl’ring Hof“ auf Sylt, wo er zusammen mit dem Chefkoch Johannes King an den Kochtöpfen arbeitete.

In Stuttgart arbeitete er im Restaurant „Weber’s Gourmet im Turm“. Im Anschluss dazu leitete ihn sein Weg in das von Guide Michelin ausgezeichnete Zwei-Sterne-Restaurant „Speisemeisterei“, in dem er erstmals als Restaurantleiter tätig war. Seit 2008 arbeitete Kraft als Maître im, mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten, Restaurant „Vitrum“ im Berliner Luxushotel „The Ritz-Carlton“ (Inzwischen geschloßen, siehe: Ritz-Carlton schließt „Vitrum“)

Zusammen mit Peter Maria Schnurr führt Oliver Kraft seit August das Restaurant „Falco“ in Leipzig. „Es macht mich sehr stolz, mit Herrn Kraft für das FALCO einen dynamischen, wendigen und fachlich hervorragenden Restaurantleiter nach Leipzig geholt zu haben. Er lebt unseren Anspruch der souveränen Dienstleistung am Gast und widmet sich im wahrsten Sinne seines Namens mit ganzer Kraft unserer Weiterentwicklung.“, sagt Schnurr.

Das Gourmet-Restaurant FALCO ist in nur vier Jahren zu einer der besten, wenn nicht sogar der besten Adresse der neuen Bundesländer avanciert. Stetig hoch gesetzte Ziele werden den Weg des Restaurants auch in Zukunft mit Ruhm, Erfolg und lächelnden Gästen meißeln.

24. Oktober 2009