Restaurants sparen Energie mit Flüssiggas

Kochen mit Flüssiggas wird immer beliebter. Viele Restaurants sind bereits auf diese flexible und kostengünstige Variante umgestiegen. Foto: Rainer Sturm, pixelio.de

Immer mehr Restaurants setzten auf Flüssiggas als Energiequelle für das Kochen und Heizen. Vorteilig ist nicht nur, dass die Kilowattstunde (kWh) Strom mit 0,17 Euro zu Buche schlägt, während das Gas bereits zu einem kWh-Preis von 0,07 Euro bezogen werden kann.

Eine Restaurant-Kette aus Dresden stellte in den letzten sieben Jahren nach und nach die Energieversorgung ihrer Küchen auf Flüssiggas umgestellt. Die in den neun Filialen erzielten Einsparungen übertrafen die Erwartungen der Betreiber: Sie lagen bei unglaublichen 90 Prozent. Dadurch, dass Zeit vor allem in der Gastronomie bares Geld ist, spielt auch die Vorwärmezeit eine erhebliche Rolle. Durch die reduzierte Vorwärmezeit sparte man weiteres Geld ein. Der Verbrauch sank in einer typisch ausgestatteten Küche von 186.000 auf nur noch 42.000 kWh pro Jahr.

Der Betreiber der Restaurant-Kette musste im Jahr vor der Umstellung 31.620 Euro berappen. Nach der Umstellung beliefen sich die Energiekosten auf nur noch 2.940 Euro. Geräte wie Wok, Gasherd, Bräter, Reiskocher und Dämpfer wurden mit dem neuen Flüssiggas betrieben.

„Wir hatten konservativ geplant und die Amortisationszeit auf zwei Jahre angelegt. Tatsächlich hatten wir den Break Even aber schon nach sechs Monaten erreicht“, so Daniel Schulze, Vertriebsleiter der Rheingas Handel GmbH & Co. KG. „Der Grund dafür hat mit der Eigenschaft von Gas zu tun, sofort die benötigte Temperatur zu liefern und sich perfekt regulieren zu lassen. Auf diese Weise brauchen die Geräte nur Sekunden, bis sie einsatzbereit sind. Lange Aufwärmphasen gehören somit der Vergangenheit an.“

Während Flüssiggas in anderen Branchen sicherlich noch seine Nachteile hat, ist diese Variante vor allem in der Gastronomie effektiv. Das Gas ist vielseitig einsetzbar und an jedem Ort verfügbar. Auch wer auf Umweltfreundlichkeit steht, ist mit Flüssiggas auf der richtigen Seite.

22. September 2010

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"