Schlechtes Trinkgeld: Restaurant stellt Sport-Star bloß

Foto: eBay

7,5 Millionen US-Dollar verdient Football-Star LeSean McCoy pro Jahr. Anscheinend nicht genug, um im Restaurant ein vernünftiges Trinkgeld springen zu lassen.

LeSean McCoy spielt bei den Philadelphia Eagles in der weltweit größten Football-Liga, der National Football League, kurz NFL. Dort verdient er circa 7,5 Millionen US-Dollar pro Jahr. Das sind circa 5,8 Millionen Euro und damit sicherlich genug, um in einem Restaurant ein angemessenes Trinkgeld zu geben. Doch McCoy sah das offensichtlich anders und fügte seiner Rechnung in einem Hamburger-Restaurant in Philadelphia lausige 20 Cent (umgerechnet 15 Euro-Cent) hinzu.

McCoy sei unfreundlich gewesen

LeSean McCoy spielt bei den Philadelphia Eagles und verdient jährlich 7,5 Millionen US-Dollar. Foto: By Mr.schultz (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Seine Rechnung von etwa 60 US-Dollar würdigte der Football-Star daher mit einem Trinkgeld von 0,3 Prozent. Für amerikanische Verhältnisse ein No-Go - In Nordamerika und auch in weiten Teilen Südamerikas ist ein Trinkgeld von 15 Prozent völlig normal. In guten Restaurants erwartet man sogar circa 20 Prozent. Als Rache stellte der Inhaber des Restaurants PYT Burger nun die Quittung beim Auktionshaus Ebay ein und bekam damit bisher viele Gebote. Der aktuelle Preis liegt bei 100.000 Dollar. Am Samstag endet die Auktion. Bei Facebook betonte der Inhaber zudem, dass McCoy und seine drei Begleiter das Personal schlecht behandelt hätten und ausfallend geworden seien. McCoy hingegen behauptet, der Service wäre schlecht gewesen und das geringe Trinkgeld lediglich eine Reaktion darauf.

18. September 2014

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"