Sven Elverfeld – Küchenchef des Restaurants Aqua

Foto: © 2012 altschaffel.com
Foto: © 2012 altschaffel.com

Der „Aral Schlemmer Atlas“ zeichnete Aqua-Küchenchef Sven-Elverfeld erstmals mit der Höchstnote von fünf Kochlöffeln aus. Der inzwischen fast zehn Jahre im Restaurant Aqua in Wolfsburg als Küchenchef tätige Sven Elverfeld zählt – ohne Frage – zur Kochelite Deutschlands. So führt der Guide Michelin das Aqua mit drei Sternen, der Gault Millau vergab 19 Punkte und Der Feinschmecker gab dem Aqua seine Höchstnote von 5F. Feinschmecker beschreiben seine Küche als Kombination von Raffinesse und Einfachheit. Der Fokus seiner Küche liegt permanent im Wesentlichen – Das macht sie so besonders. Seine besondere Vorliebe ist es, Traditionsgerichte in einem neuen Glanz erscheinen zu lassen. Auch wenn viele von Ihnen jetzt sicherlich an den Sauerkraut-Döner denken – Wir können Sie beruhigen. Seine liebste Kreation ist der „Tafelspitz vom Müritz Lamm mit Frankfurter Grüner Sauce“. Mit einem solchen Gericht möchte er seinen Gästen bewusst Erinnerungen an die regionale Herkunft der Gerichte hervorrufen.

Die hohe Qualität der Gerichte gewährleistet Elverfeld mit modernen Techniken und Garmethoden, die im Zusammenspiel mit klassischen Zubereitungsarten stets für gestreichelte Zungen sorgen. Nicht nur für die Qualität legt Elverfeld seine Hand ins Feuer – Der regionale Bezug ist ihm ebenfalls sehr wichtig. „Erreiche Dein Ziel mit Engagement und Liebe zum Detail“. Dies ist die Philosophie des Spitzenkochs. Die bisher größte Auszeichnung seiner Karriere ist knapp ein Jahr alt. Im November 2008 bekam er vom Guide Michelin den dritten Stern verliehen. Diese Auszeichnung machte das Aqua zum ersten Drei-Sterne-Restaurant in Norddeutschland. Diese Statistik ist deshalb so einprägsam, weil es deutschlandweit nicht mal mehr ein Duzend Drei-Sterne-Köche gibt – Es sind gerade mal neun.

Seine Laufbahn begann mit einer Lehre zum Konditor, ehe er sich letztlich eine Kochausbildung widmete. Seine erste Station: Die Gutsschänke auf Schloß Johannisberg in Geisenheim. Daraufhin legte er einige Auslandsstationen ein. In Kreta und Japan revolutionierte sich Elverfelds Küche auf eine ganz besondere Art. Viel Neues habe er gelernt. Zurück in Deutschland verschlug es ihn ins Restaurant Humperdinck im Frankfurter Westend Hotel. Das Restaurant Hessler in Maintal, sowie das Restaurant Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach in Bergisch-Gladbach waren weitere Stationen. 1998 absolvierte der Hanauer seinen Abschluss zum staatliche geprüften Gastronom und Küchenmeister an der Hotelfachschule in Heidelberg. Direkt im Anschluss begann seine Karriere im „The Ritz-Carlton“. Bis ins Jahre 2000 leitete er das Restaurant „La Baie“ im „The Ritz-Carlton, Dubai. Anschließend eröffnete er das im „The Ritz-Carlton“ in Wolfsburg entstehende Gourmet-Restaurant Aqua, in dem er noch heute seine Löffel schwingt. Innerhalb kürzester Zeit avancierte er mit seinem Team zu den besten Adressen Deutschlands.

29. Oktober 2009