Turkish Airlines mit exzellentem Catering

Foto: Turkish Airlines
Turkish Airlines wurde im Jahre 2011 von Skytrax für das weltweit «beste On-Board Catering in der Economy Class» und zwei Jahre später für das «beste Business Class Catering» ausgezeichnet. Die beste Airline Europas (2011, 2012, 2013) verbessert sein exzellentes Cateringangebot nun weiter. Foto: Turkish Airlines

Turkish Airlines wurde im Jahre 2011 von Skytrax für das weltweit «beste On-Board Catering in der Economy Class» und zwei Jahre später für das «beste Business Class Catering» ausgezeichnet. Die beste Airline Europas (2011, 2012, 2013) verbessert sein exzellentes Cateringangebot nun weiter.

Als eine der am dynamischsten wachsenden Fluggesellschaften kann Turkish Airlines auf zahlreiche Erfolge bei den SKYTRAX World Airline Awards verweisen: Beste Airline Europas (2011, 2012, 2013), Beste Airline Südeuropas (2009, 2010, 2011, 2012), Bestes Catering in der Business Class (2013), Bester Sitz der Economy Class weltweit (2011), Bester Sitz der Premium Economy Class weltweit (2012). Turkish Airlines fliegt aktuell weltweit 238 Destinationen in 104 Ländern mit einer Flotte von 233 Flugzeugen an. Auch in Sachen Catering versucht die Airline den Wünschen der Gäste zu entsprechen. Das neue Bordgeschirr und Zubehör wurden eigens von TURKISH DO&CO entworfen. Der Cateringpartner von Turkish Airlines bietet die Produkte für alle Klassen: Business, Comfort und Economy.

Das von Turkish Airline gebotene moderne und elegante Design ist eher aus einem Sternerestaurant als aus einem Flugzeug bekannt. Doch auch hoch in der Luft reagiert die gastronomische Eleganz, was die türkische Kultur widerspiegelt. Osmanische und seldschukische Motive zieren das Geschirr von TURKISH DO&CO.

 

Hamdi Topçu, Vorstandsvorsitzende von Turkish Airlines, sagte: «Turkish Airlines steht heute im Wettbewerb mit sich selbst, indem die Qualität des Services noch einmal gesteigert wurde. Die Auszeichnungen, die wir aufgrund des positiven Feedbacks unserer Passagiere gewinnen konnten, sind die Zierde unseres Erfolgs. Wir arbeiten weiterhin hart daran, den Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, indem wir mit Innovationen begeistern und überraschen. Wir sind uns bewusst, dass die Bordverpflegung eine bedeutende Rolle bei der Kundenzufriedenheit spielt und zusammen mit unserem Partner TURKISH DO&CO werden wir weiterhin die Messlatte höher ansetzen. Das Ziel von Turkish Airlines ist es, das Flair eines feinen Restaurants zu schaffen – allerdings über den Wolken. Dies wird durch unsere fliegenden Köche ermöglicht, die sich bei den Fluggästen großer Beliebtheit erfreuen.»

Dr. Temil Kotil, CEO von Turkish Airlines, merkte an, dass Turkish Airlines zum dritten Mal in Folge zu «Europas bester Airline“ gewählt wurde und sagte: „Die Qualität unseres Services ist das besondere Unterscheidungsmerkmal von Turkish Airlines und setzt uns von unseren Wettbewerbern ab. Wir versuchen, unseren Fluggästen an Bord die beste Seite der türkischen Gastfreundlichkeit zu zeigen. Unser noch recht neues Angebot von türkischen Süßigkeiten wurde beispielsweise von unseren Passagieren sehr gut aufgenommen. Mit der Einführung dieses neuen Konzeptes teilen wir die verschiedenen Geschmacksfacetten der türkischen Küche mit unseren Fluggästen.»

Foto: Turkish Airlines
Edel, edel: Wie auf dem Boden, so auch in der Luft. Getreu nach der türkischen Kultur legt Turkish Airlines sehr viel Wert auf die Gaumenfreuden seiner Gäste. Foto: Turkish Airlines

Attila Doğudan, Geschäftsführer von TURKISH DO&CO, erklärte: «Wir haben viele Überraschungen für unsere Fluggäste vorbereitet. An besonderen Tagen müssen sie nicht mehr in ein feines Restaurant gehen. Dieses Erlebnis wird nun auch in der Business Class von Turkish Airlines geboten. Nach dem Abendessen können die Fluggäste frisch gekochten Tee, welcher in eigens entworfenen Tassen serviert wird, aus dem ‚Samovar‘ trinken».

Zwar startet das neue Catering-Konzept der türkischen Airline zunächst auf den Flügen nach New York, Guangzhou, Jakarta, Kapstadt, Buenos Aires, Sao Paolo, Hong Kong, Washington DC, Seoul, Johannesburg, Osaka, Kuala Lumpur, Los Angeles, Tokyo, Chicago, Schanghai, Ho Chi Minh City, Singapur, Toronto und Houston, wird in den nächsten vier Monaten allerdings auf das gesamte Streckennetz erweitert.

12. November 2013

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"