Alte Au

deutsch, international | In der Au 2, 68305 Mannheim
Jetzt bewerten

Die Alte Au ist ein Restaurant für Jung und Alt. Das Restaurant ist auf die gutbürgerlich deutsche Küche spezialisiert und verfügt über einen wechselnden Mittagstisch, eine Saisonkarte und eine große Auswahl an Schnitzel und Steaks vom Grill. Neben den Räumlichkeiten im Inneren des Hauses, gibt es einen zusätzlichen Biergarten, in dem bis zu 80 Personen Platz finden. Im Restaurant Alte Au in Mannheim kann sich jeder Besucher von den Kochkünsten des Küchenchefs „Al“ überzeugen. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Restaurant frei von „Konvientprodukten“ und damit auch frei von Geschmacksverstärker und Zusatzstoffen. Gemüse, Salat und Obst bezieht die Alte Au vom Gemüsegroßmarkt. Schnitzel, Steaks und anderes Fleisch bezieht das Restaurant von Metzgereien aus der Region.

Öffnungszeiten

Montag Ruhetag
Dienstag 10:00 - 23:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 23:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 23:00 Uhr
Freitag 10:00 - 23:00 Uhr
Samstag 10:00 - 23:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 23:00 Uhr
-Feiertags- 10:00 - 23:00 Uhr

Service

Zahlungsmöglichkeiten
Größe

Plätze innen: 80

Plätze außen: 80

Bewertung
2.39
3
Essen 2.67
Service 3.00
Ambiente 1.67
Sauberkeit 3.00
Preis 2.00
Speisekarte 3.00

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

M. Urban aus Mannheim am 04.08.2015 1.67
Tief enttäuscht....

Nach unserer Ankunft im Biergarten wurden wir nach einiger Zeit per Du begrüßt und die Karten überreicht. Die Karte wurde etwas ausgedünnt aber auf den ersten Blicks eher positiv und für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Wir waren zu viert und meldeten bei der Bestellung unsere Schlemmerblöcke an. Die Bedienung informierte uns, dass wir großes Glück hätten. In kürze würde dieser aufgrund des Besitzerwechsels nicht mehr akzeptiert werden.

 

Die erste Getränkerunde kam zügig. Danach fühlten wir uns gelinde gesagt ziemlich verlassen. Auf das zweite Bier warteten wir 15 Minuten. Auf unser Essen 60 bzw 75 Minuten.

 

Die Speisen kamen ca in fünf Minuten Abstand. Die Menge war zwar ausreichend, aber teilweise kalt, Bratkartoffeln fettig, Pommes verbrannt... Naja.

 

Beim Blick über die anderen Tische stellten wir fest, dass es hätte noch schlimmer kommen können. Ein Gast neben uns erhielt ein Weizenradler der farblich komplett abgesetzt war (unten Limo, oben Bier). Seine Frau erhielt ein in Fett schwimmendes Schnitzel.

 

Hinter uns saß eine Familie, zugute zu halten ist, dass die Kinder ihr Essen sofort erhielten. Die Eltern allerdings bekamen ihr Essen 1,5 Stunden danach. Auf die aus meiner Sicht noch höflich geäußerte Frage, warum es denn so lange gedauert habe, wurde schnippisch erwidert, es würde ja auch alles frisch gemacht...

 

Ein großer Tisch mit sehr düster gekleideten Menschen wurde hingegen deutlich bevorzugt.

 

Trotz der Anwesenheit von vielen Gästen wurde dann eine der Beiden Bedingungen abgezogen um den Nebenraum aufzuräumen und zu putzen.

 

Als mir dann beim Aufzählen der Speisen die wir hatten, vorgeworfen wurde, den Beilagensalat "unterschlagen" zu wollen, stand meine Entscheidung fest, definitiv nicht einen Cent Trinkgeld in diesem Laden zu lassen.

 

Das war unser letzter Besuch in diesem Restaurant, zumindest unter diesen Umständen.

Essen 2.00
Service 1.00
Ambiente 1.00
Sauberkeit 3.00
Preis 1.00
Speisekarte 2.00
Anonym am 29.06.2015 1.17
So lala Essen, schreckliche Organisation, einfach gemeine Bedienung

Wir waren schon ein paar Mal zu „Alte Au“ gewesen, und erinnerten uns an eine einfache, aber leckere Küche inmitten der hübschen Kleingärten. Um das kommende Wochenende zu feiern, wollten wir nochmal dieses Erlebnis genießen. Aber…

 

Die neue Speisekarte war kurz, aber das ist übrig lieber ein gutes Zeichen. Die Dinkelspätzle- und Schnitzel allein waren eigentlich okay, aber die Beilagen (egal ob Bohnen, Käse, Zwiebeln…) waren keinesfalls frisch, und die Teller beinhalteten mehr Soße als solides Essbares. Etwas enttäuschend für „Große“ Portionen, die wir kaum als Normalversion anderswo gekriegt hätten – der Preis selbst war aber nicht gemäß verringert…

 

Noch darauf hinzuweisen, man steht hier im Gefahr, Zeit nicht nur zu verbringen, sondern auch zu verlieren. Bei solchen Einrichtungen ist es zwar übrig, aber… für die Ausgabe beider obengenannten Hauptgerichte müssten wir eine. Volle. Stunde. Warten! Nach den Seufzen, die ständig bei den Nachbartischen zu hören waren, waren wir nicht die einzigen Opfer. Geht es nur um Ineffizienz? Nachdem wir zahlreichen Gerichte, gezielt nach Kunden die (weit) nach uns angekommen waren, mit leeren Platten vorbeipassen sehen haben, werden wir vielleicht lieber über die allgemeine, äh, Organisation beklagen.

 

Der Abschluss war aber der allerbeste: die Kellnerin hat einfach unseren Schlemmerblock, den wir genau hier schon früher erfolgreich und problemlos benutzt hatten, abgelehnt. Tatsächlich hat sie auch uns nicht nur laut und unhöflich diese Diskrepanz bekannt gegeben, aber sogar uns für… doof gehalten (ihr „Verstehen Sie Englisch?“ beurteile ich am besten als surrealistisch). Den Luxus hat sie sich endlich noch gegönnt, uns mit einem herablassenden Grinsen zu begrüßen, wenn wir die Rechnung bezahlt haben – zwar hatte sie an diesem Abend kein Trinkgeld verdient!

 

Kurz gesagt, dieser Abend war bei weitem unsere allerschlimmste Mannheimer Restauranterfahrung (oder sollten wir das Wort „Kantine-“ lieber nutzen?). Außer wenn Sie Ihre masochistische Seite entdecken bzw. entwickeln wollen, werden wir also Ihnen empfehlen, wenn die Sonne das nächste Mal scheint, eine der zahlreichen anderen, echten und angenehmen Gaststätte Mannheims zu wählen.

Essen 1.00
Ambiente 1.00
Sauberkeit 2.00
Preis 1.00
Speisekarte 2.00
Anonym am 07.10.2011 4.33
richtig gutes essen

Wir waren jetzt schon öfters in der alten Au und das Essen war jedesmal lecker und frisch gekocht.Leider mussten wir beim letzten Mal ein bißchen länger warten, da es sehr voll gewesen ist. Aber das muss man bei viel Betrieb ja überall, das Lokal ist auf alle Fälle empfehlenswert. Und Mittwochs kann man soviel Schnitzel essen wie man will, in verschiedenen Variationen und immer frisch zubereitet, das bietet kein anderes Lokal... Wir kommen auf alle Fälle wieder

Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 3.00
Sauberkeit 4.00
Preis 4.00
Speisekarte 5.00