Flachs Hof

deutsch, vegetarisch | Merreter 10, 41179 Mönchengladbach
Jetzt bewerten

Restaurant Flachs Hof

Land Leben genießen - im Grünen feiern

zu zweit oder in großer Gesellschaft

Fragen Sie uns!

25 Minuten von Downtown Düsseldorf entfernt, im Dörfchen Merreter ist die Welt noch in Ordnung. Über den Feldern ist Ruh', die Kuh macht muuh dazu (wirklich). Der Fachwerk-Bauernhof, erbaut anno 1684, erstrahlt seit 1994 über zwei offene, helle Ebenen im gastronomischen Glanz. Die Speisekarte bietet u.a. Saisonales und Vollwertiges. Ländliches Lukull mitsamt Idyll macht im Flachs Hof aber nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder froh. Die können schaukeln, wippen, auf der Wiese toben oder in Ruhe ein Comic lesen oder malen. Für die ganz Kleinen haben wir einen Wickelraum und auch Kinderstühle.Fotos und Text: www.flachshof.de

Öffnungszeiten

Montag Ruhetag
Dienstag Ruhetag
Mittwoch 18:00 - 00:00 Uhr
Donnerstag 18:00 - 00:00 Uhr
Freitag 18:00 - 00:00 Uhr
Samstag 18:00 - 00:00 Uhr
Sonntag 12:00 - 15:00 Uhr 18:00 - 00:00 Uhr
-Feiertags- 12:00 - 15:00 Uhr 18:00 - 00:00 Uhr

Service

Angebot
  • Mietmöglichkeit
Zahlungsmöglichkeiten
Bewertung
2.78
3
Essen 2.33
Service 3.00
Ambiente 2.67
Sauberkeit 4.00
Preis 2.33
Speisekarte 3.33

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

K.H. aus Mönchengladbach am 05.09.2011 4.83
Unser Lieblingsrestaurant

Die regelmäßig wechselnde Speisekarte mit monatlich wechselnden Themen ist sehr ansprechend für alle auch vegetarische Geschmäcker. Die Speisen werden mit viel Engagement vom Chef und seiner Mannschaft zubereitet. Die Bedienung ist ausgesprochen freundlich und geht auf Sonderwünsche bereitwillig ein. Bestellte Buffets werden ebenso abwechslungsreich nach persönlicher Besprechung mit dem Chef geliefert.

Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 4.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00
René Kleemann aus Heinsberg am 26.07.2010 2.33
Auf Wiedersehen ? Bestimmt nicht !

Nachdem wir 7 Jahre in Hamburg gewohnt haben, sind wir nun wieder zurück in unserer Heimat. Den Flachshof hatten wir in guter Erinnerung, wollten dort unser Geburtstagsessen genießen. Wir haben uns sehr darauf gefreut, denn die Aufmachung und das Speisenangebot im Internet klang immer noch vielversprechend. Leider wurden wir sehr enttäuscht. Gewundert habe ich mich als erstes über die Weinpreise. 3,50 € für einen ganz normalen badischen Grauburgunder 0,1 (also ein halbes Glas). Wir haben auch 2 Jahre am Kaiserstuhl gelebt und kennen uns mit den dortigen Weinen und den Preisen sehr gut aus. Diese Preise waren mehr als überzogen. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch auf einen schönen Abend hofften, haben wir uns davon nicht abschrecken lassen. Wir haben viel Geld ausgegeben für ein Essen, daß nicht überzeugen konnte. Als Vorspeise fiel die Wahl auf Variation vom Ziegenkäse und zum anderen auf Geflügelleber. Letzteres war zwar wenig Leber, dafür viel Brot, geschmacklich aber einwandfrei. Die erste Variation des Ziegenkäses hingegen war eine Katastrophe. Es sollte sich um panierten Ziegenkäse handeln, wobei ich den Käse fast komplett vermißt habe. Die Panade war umso dicker. Die anderen beiden Variationen haben den Schreck dann aber schnell vergessen lassen, sie waren köstlich. Die Katastrophe war dann aber das Hauptgericht. Gewünscht wurde ein Rumpsteak englisch, gebracht wurde ein hartes, nahezu durchgebratenes Stück Fleisch. Wir haben der Bedienung das angeschnittene Fleisch gezeigt und bekamen ihre Zustimmung. Sie hätte das Gericht auch wieder mitgenommen, wir wollten aber gerne zusammen essen und nicht nacheinander. Beim Abräumen der Teller (der eine noch halbvoll) haben wir nochmal nachgehakt was denn die Küche zu dem mißglückten Fleisch sagt. Da wir drei (!!) unterschiedliche Bedienungen hatten, wußte diese wohl noch nicht Bescheid. Der Koch kam dann doch noch an unseren Tisch und meinte, man hätte sofort reklamieren müssen, was wir eigentlich auch gemacht haben. Dies sei nicht bis zu ihm durchgedrungen, worauf bei uns die Frage aufkam, ob man denn als Gast selbst mit seinem Teller in die Küche gehen solle. Auch dem Koch gegenüber haben wir nochmals erwähnt, daß die Qualität des Fleisches in keinem Verhältnis zum Preis steht. Im Gegensatz zur Bedienung hatte der Koch kein Einsehen. Eigentlich wollten wir noch ein Dessert wählen, haben dann aber die Rechnung vorgezogen. Alles wurde voll berechnet. Wir haben auch keinen Preisnachlaß erwartet, aber doch zumindest eine kleine Geste des Entgegenkommens, ein Wort der Entschuldigung - Fehlanzeige! Schade und Hut ab vor so viel Hochmut. Bis auf eine Ausnahme war dem Servicepersonal anzumerken, daß die Arbeit keinen Spaß macht. Muß der Gast das denn unbedingt merken?

Essen 1.00
Service 1.00
Ambiente 3.00
Sauberkeit 4.00
Preis 1.00
Speisekarte 4.00
miaonline am 11.04.2010 1.17
Nie wieder!

Wir waren bisher immer nur zu dritt im Flachshof essen. Jedes Mal war es perfekt: Ambiente, Essen, Service.

 

Gestern haben wir den 75. Geburtstag meines Vaters dort im kleinsten Familienkreis, sieben Erwachsene und zwei ältere Kinder (13 Jahre und 9 Jahre alt) gefeiert. Als wir bei unserem letzten Besuch, den Tisch für diesen Abend reserviert hatten, hatten wir gefragt, ob wir aufgrund der Anzahl der Gäste ein Menü mit zwei oder drei verschiedenen Hauptgerichten zur Auswahl für unsere Gäste festlegen sollten. Damals wurde uns gesagt, dass dies nicht nötig sei und man im Flachshof problemlos ganz individuelle Menüs für diese Personenzahl bewältigen könnte. Darauf vertrauten wir.

 

DIES WAR EIN FEHLER !

 

Die Begrüßung fiel schon nicht besonders freundlich aus. Dies sind wir vom Servicepersonal des Flachshof überhaupt nicht gewöhnt. Normalerweise sind dort ein jüngerer Mann und eine jüngere Frau, welche uns bisher immer sehr zuvorkommend bedient haben.

Die Bedienung gestern war sauertöpfisch, lustlos und nicht besonders zuvorkommend. Ebenso wirkte die ältere Dame hinter der Theke. Man hatte sofort das Gefühl, dass man nicht sehr willkommen war: eigentlich sogar, dass man stören würde.

 

Kaum saßen wir an dem für uns reservierten Tisch, wurden wir nach unseren Getränkewünschen gefragt. Unsere Gäste und wir mußten doch erst einmal wissen, was wir essen wollten/würden, um unsere Getränkewünsche darauf abzustimmen. Deshalb bestellte ich erst einmal zwei große Flaschen San Pellegrino. Für die Auswahl der Speisen und anderen Getränke ließ man uns auch nicht viel Zeit. An der Wand wurde auf einer Tafel ein besonderes Essen angepriesen:

Rumpsteak mit Pilzen, Gemüse und Kartoffelgratin. Dieses Essen hatten mehrere unserer Gäste (6 Personen) bestellen wollen. Bei der Bestellung erfuhren wir dann, dass es dieses Gericht nur noch zwei Mal geben würde. Somit mußten zumindest diese 6 Personen umdisponieren. Während dieser Zeit des Überlegens blieb die Bedienung bei uns am Tisch stehen und so wählten dann vier unserer Gäste notgedrungen unter Zeitnot ein anderes Gericht.

Auch nachdem wir dann die letzten beiden Portionen des Rumpsteaks bestellt hatten und somit dieses Essen nicht mehr vorrätig war, ließ man die Tafel mit dem besonderen Angebot einfach an der Wand hängen.

Die Ersatzgerichte waren dann leider auch nicht so richtig etwas: Die Rinderfiletspitzen mit Sauce Café de Paris, Kartoffelgratin und Gemüse waren nicht besonders (das Fleisch schmeckte irgendwie komisch) und auch die Seeteufelmedaillons in Hummersauce mit Reis und Gemüse waren auch nicht besonders - die Gemüseportion bei diesem Gericht bestand aus 2 Teelöffeln Gemüse und die Seeteufelmedaillons schmeckten zu sehr nach Fisch.

Leider mußten wir auch feststellen, dass man im Flachshof auf Kinder nicht besonders eingerichtet/eingestellt ist. Für Kinder gibt es keine vernünftigen Angebote. Bei kindgerechten Angeboten meine ich NICHT Pommes Frites oder so. Aber vielleicht zwei oder drei kindgerechte Menüs mit Suppe, Salat, Fleisch oder Fisch, Bandnudeln oder Kartoffeln, Sauce und Gemüse oder Salat und kindgerechte Desserts würden zeigen, dass in diesem Lokal auch Kinder willkommene Gäste sind.

 

Die von uns bestellten Vorspeisen wurden nach der Bestellung extrem schnell und auch fast gleichzeitig serviert. Bis auf die Schweinebäckchen waren die Vorspeisen auch alle ganz OK.

 

Auf die Hauptgerichte mußten wir ziemlich lange warten, aber dies ist kein Kritikpunkt, denn es zeigt, dass das Essen frisch zubereitet wird. Die Hauptgerichte wurden zumindest auch fast zeitgleich serviert.

 

Bei der Dessertbestellung kam man uns zumindest in Bezug auf kleine Extrawünsche der Kinder entgegen, da die normalen Desserts in der Karte ja nicht kindgerecht sind.

 

Wir hatten alle verschiedene Desserts ausgewählt. Unter anderem auch zweimal Kaffee mit Nougatespuma. Die beiden Damen, die den Kaffee mit Nougatespuma als Dessert bestellt hatten, bekamen diesen umgehend serviert, obwohl ihre Weingläser noch gut gefüllt waren. Passender wäre es gewesen, wenn man auch den Kaffee zusammen mit den Desserts der anderen Gäste serviert hätte. Die anderen Gäste mußten dann noch extrem lange auf ihre Desserts warten, welche auch nicht gleichzeitig serviert wurden. Die Qualität der Desserts war auch nicht besonders.

 

FAZIT: Für drei bis maximal 4 Gäste ist der Flachshof vielleicht eine ganz gute Empfehlung. Für größere Gesellschaften ist er nicht gerade geeignet, wenn alle Gäste ihre Menüs individuell zusammenstellen möchten.

 

Wir sind froh, dass wir dort nur im engsten Familienkreis gefeiert haben und dass wir mit einem Teil der Familie und den Freunden den 75. Geburtstag in einem anderen Restaurant nachfeiern werden.

 

Das Essen war in keinster Weise so gut wie sonst. Es war gestern im wahrsten Sinne des Wortes nicht gut.

Die Bedienung war unfreundlich, lustlos und wenig zuvorkommend.

 

Wir waren sehr enttäuscht! Den weiten Weg hätten wir uns sparen können. Wir werden dort nicht wieder essen gehen.

 

Für das Ambiente habe ich dieses Mal nur einen Stern gegeben, da für mich zum Ambiente auch freundliches und zuvorkommendes Servicepersonal gehört.

Essen 1.00
Ambiente 1.00
Sauberkeit 3.00
Preis 1.00
Speisekarte 1.00