Samtrot

deutsch, international | Lange Straße 9, 18055 Rostock
Jetzt bewerten

Das Restaurant Samtrot in Rostock ist eines der schönsten Restaurants der mecklenburg-vorpommerschen Stadt. Ob der Gast einen schnellen Hunger am Mittag zu besenftigen hat, oder ein ausgefülltes Abendessen genießen möchte. Das Samtrot ist für beide Möglichkeiten die richtige Entscheidung. Die erschwinglichen Preise für eine edle Küche, welche die Weinbauländer der Welt auf den Teller bringt, sind ein hohes Gut der Gastronomie. Das internationales Flair mit leichten raffinierten Gerichten und einem gut sortierten Weinkeller sind die Basis für den Erfolg des Restaurants. Kompetenz, Individualität, Detailverliebtheit – das sind die Mindestansprüche des Restaurants Samtrot in Rostock an sich selbst.

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 00:00 Uhr
Dienstag 11:00 - 00:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 00:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 00:00 Uhr
Freitag 11:00 - 00:00 Uhr
Samstag 10:00 - 14:00 Uhr
Sonntag Ruhetag
-Feiertags- Ruhetag

Service

Zahlungsmöglichkeiten
Bewertung
3.28
3
Essen 4.00
Service 3.33
Ambiente 2.67
Sauberkeit 4.67
Preis 3.00
Speisekarte 3.33

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

Ostseeküken aus Rostock am 19.07.2012 2.33
1 Sterne Ambiente zum 4 Sterne Preis

Wir waren mit einer Gruppe von 6 Leuten im Samtrot, da wir einen Gutschein aus der Friendscard hatten.

 

Ambiente

 

Die Einrichtung wirkt frisch und modern und ist in den Farben grau-grün gehalten. Allerdings wirkt das Ambiente wie in einer Kantine oder Mensa - sehr kalt, nicht gemütlich, wenig hochwertig.

 

Essen

 

Das Essen ist teuer, vergleichbar mit Lokalen wie der Weinwirtschaft - nur bekommt man da mehr geboten. Wir hatten Flammkuchen und ein Dessert. Der Flammkuchen war recht niedlich und schmeckte hauptsächlich nach Salz - andere Zutaten konnten nur von außen ausgemacht werden. Das Dessert - Erdbeer-Zitronen-Parfait war aber ausgesprochen lecker.

 

Getränke

 

Im Samtrot trinkt man - na klar - Wein. Die Weinkarte wirkt leider etwas lieblos gestaltet - Massen an Weinen hintereinander aufgezählt, keinerlei Angaben zu Alter, Geschmack oder Schwere. Lediglich die Rebsorten waren mit angegeben. Auf Nachfrage konnte die Bedienung aber Weine empfehlen - bzw. sie legte Weine fest ohne uns zu verraten, was sie denn nun bringen will. Sie gab aber jedem seinen Wein zum Kosten, bevor sie einschenkte, sodass man sich selbst ein Bild machen konnte - nur den Preis erfuhr man halt erst bei der Rechnung.

 

Service

 

Bis hierhin hatte das Restaurant durchaus noch Potential - aber der Service ging leider gar nicht. An dem Abend war allein die Inhaberin des Restaurants als Bedienung da. Als wir das Restaurant betraten, stand sie hinter dem Tresen und schaute nur kurz hoch. Man fühlte sich in keiner Weise willkommen, was eine Freundin auch dazu verleitete zu fragen, ob denn überhaupt schon geöffnet sei. Dies wurde mit einem patzigen "Wir haben schon fast wieder geschlossen." abgeschmettert. Nach einigen Sekunden lautlosen Blickwechsels zwischen der Inhaberin und uns, merkten wir an, dass wir gerne einen Tisch hätten. Sie meinte nur, dann sollten wir uns einen aussuchen. Leider war kein Tisch für 6 Personen vorhanden, sodass wir uns selbst Tische zusammenstellen musste. Hilfe wurde uns dabei nicht angeboten.

Während des Essens zeigte die Kellnerin, dass sie den Umgang mit Gästen in einem vom eigenen Anspruch her doch höherklassigen Restaurant nicht gewohnt war und nicht handhaben konnte. Es mangelte an Kleinigkeiten wie dem richtigen Austeilen der Karten oder dem Einschenken des Weins. Kein Problem, in einer Gaststube - allerdings wären da die Preise nicht so hoch gewesen. Insgesamt wirkte die Bedienung recht schnippisch - so wies sie meinen Lebensgefährten auf die richtigen Knigge-Regeln hin als er ihr einen Teller beim Abräumen hinreichte, kam aber gleich darauf, um sich für diesen Ausrutscher zu entschuldigen. Als wir nach der Rechnung verlangten, fragte sie uns, ob wir getrennt oder zusammen zahlen wollen. Da wir alle recht unterschiedliche Bestellungen hatten (einige hatten nichts gegessen, andere nur einen Saft), baten wir um eine getrennte Rechnung. Sie brachte aber eine gemeinsame, bat uns dann, ihr beim Rechnen zu helfen, und schlug dann vor, wir sollten doch alle den gleichen Betrag zahlen, dann passt das schon - sie hatte sich freimütig 3€ Trinkgeld eingerechnet. Als wir nach einer getrennten Rechnung verlangten, fing sie an mit uns über den Sinn dessen zu diskutieren, und zählte auf, dass ja auch andere am Tisch von einer gemeinsamen Vesper-Platte gegessen hätten. Als wir trotzdem auf einer Einzelrechnung bestanden, bekamen wir die einmalige Gelegenheit, einfach selbst das Rechnen zu übernehmen, sie kam dann später wieder. So ging unser Abend in diesem Restaurant dann auch zu Ende.

 

Fazit

 

Das Restaurant hätte Potential als Mittagskantine - von der Einrichtung und der Bedienung her. Leider sind die Ansprüche, die es an sich selbst stellt und auch die Preise, nicht stimmig hierzu. Nichts gegen eine Kantine oder Mensa - ich esse gerne dort und die meisten Kantinen und Mensen sind sehr gemütlich. Aber es muss schon zu den Preisen stimmig sein. Einen Besuch kann ich also leider nicht empfehlen.

Essen 3.00
Service 1.00
Ambiente 1.00
Sauberkeit 5.00
Preis 2.00
Speisekarte 2.00
prindoz aus Rostock am 04.07.2012 4.83
“Wein sollte Spaß machen...”

“Wein sollte Spaß machen...”

 

und das macht er. Mir als Wein"Nicht"Kenner ist es jedes Mal ein Graus, wenn sogenannte "Weinexperten" eine Empfehlung in einem Restaurant aussprechen. Positiv überrascht wurden meine Freunde und ich im Samtrot. Drei gezielte Fragen des Personals, schon war eine individuelle Weinempfehlung ausgesprochen, zum Testen eingefüllt und für sehr gut befunden.

 

Unkomplizierter Service, moderne Atmosphäre, nicht verstaubt wie man sonst Weinrestaurants kennt. Leckere Speisen, frisch in top Qualität, begleiteten uns durch den Abend. Es war nicht der erste und auch nicht der letzte Im Samtrot. Als Destination in mitten der Rostocker Innenstadt natürlich auch für Nicht-Rostocker eine "Adresse". Samstags gibt's Brunch, um den Einkauf gebührend zu starten, das habe ich vor ein paar Wochen getestet und bin auch hier zum Wiederholungstäter geworden.

Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 4.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00
Anonym aus Kiel am 08.09.2011 2.67
Große Enttäuschung

Aufgrund des netten Internet-Auftritts und der zentralen Lage kamen wir am 2.Sept.2011 erwartungsfroh ins Samtrot.Die freundliche Kellnerin versorgte uns sehr aufmerksam mit Getränken.Dann kam das Essen….ganze Dorade..man konnte das Kommen schon riechen !Sie war klein,alt und lieblos auf den Teller gelegt.Außer einem Probehappen ging gar nichts ! Mein Filetsteak medium kam “englisch” und schmeckte nach altem Blut.Auf dem Steak lagen eine rohe Chili-Schote und eine rohe Knoblauchzehe.Warum? Das Gemüse war im Backofen angetrocknet,sah auch so aus und schmeckte auch so.-Als Ersatz für die Dorade kam nun eine Lammstelze.Die sah sehr lecker aus und schmeckte auch zunächst.Am Knochen angekommen war das Fleisch eiskalt !

(Mikrowelle ?)-Wir wollten mit der Köchin sprechen.Es erschien eine völlig kritikunfähige Frau, die nichts verstand,außer pampig alles abzuschmettern.Die Besitzerin hatte auch keinerlei Schneid und sah keine Veranlassung,mit uns zu sprechen.Mit gesenktem Blick huschte sie das eine und andere Mal an unserem Tisch vorbei. Fazit : nettes Ambiente,sehr nette Kellnerin,gute,bezahlbare Weine. Das Essen geht gar nicht (Jugend forscht!),nicht frisch,Mikrowelle,dafür zu hochpreisig,kein Händchen für einen appetitlichen Teller.-Ende des Jahres 2011 gehen hier spätestens die Lichter aus….wenn in der Küche nicht deutlich zugelegt wird !

Service 4.00
Ambiente 3.00
Sauberkeit 4.00
Preis 2.00
Speisekarte 3.00