O Transmontano

portugiesisch | Bausmühlenstraße 97, 42719 Solingen
Jetzt bewerten
O Transmontano

Bausmühlenstraße 97
42719 Solingen

Tel: 0212 317472

Service

Zahlungsmöglichkeiten
Bewertung
4.67
1
Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 3.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

Elena Haanen aus Solingen am 24.11.2009 4.67
Mega Preis-Leistungs-Verhältnis

Mittlerweile war ich 5 x im O Transmontano in Solingen und kann jeweils nur berichten, daß dieses Restaurant kulinarisch nur empfehlenswert ist. Das Ambiente allerdings ist sehr rustikal und nicht jedermanns Sache - in Hinblick auf die angebotenen bwz. servierten Speisen jedoch durchaus akzeptabel. Die Bedienung (Chefin) ist ausgesprochen freundlich und schnell. Der von mir bestellte 'Stockfisch nach Art des Hauses' hat mich dazu verleitet, mehr zu essen als ich gewohnt bin. Die Zubereitung des Fisches, als auch die dazu gereichten frittierten Kartoffeln (Pommes nacht Art des Hauses)ließ nichts zu wünschen übrig. Der von uns bestellte 'große Vorspeisenteller' war ebenfalls delikat. Sogar die frittierten Tintenfischringe in Panade waren annehmbar bzw. sehr gut essbar und erinerten nicht, wie so oft an frittierte Autoreifen. Nach diesem durchaus positiven Abend bestellten wir für den übernächsten Tag eine Paella vor. Die Überraschung: alles frisch, bis auf die Erbsen - ich nehme es dem Koch nun wirklich nicht übel - wegen Farbe, Arbeitsaufwand und Konsistenz aus dem TK kamen. Ansonsten eine wahre Paella mit offenbar frischen Zutaten, weshalb die Vorbestellung auf der Karte vermerkt ist. Der dritte Versuch war ein Vorspeisenteller 'Käse-Schinken' und ein darauf folgendes 'Steak nach Art des Hauses'. Der Vorspeisenteller war genial. Spanischer Käse und spanischer Serranoschinken dazu Brot und Oliven - köstlich. Das Steak nach Art des Hauses setzte sich wie folgt zusammen: 1 wirlich butterzartes Steak, daß man ohne es zu kauen zwischen Zunge und Gaumen zerdrücken konnte. Nicht totgebraten sondern wunderbar medium - der Wahnsinn, obwohl ich mein Steak ansonsten 'english' bevorzuge. Dazu gab es Pommes frites in Form von frittierten Kartoffeln und einen sagenhaft gut zubereiteten Reis, der vor dem Kochen in Olivenöl angebraten wurde, plus ein perfektes Spiegelei. Anstatt des Reises oder der Kartoffeln hätte ich mir etwas Gemüse oder Salat bzw. etwas Frisches gewünscht, aber insgesamt gab es auch an diesem Essen nichts auszusetzten. Da ich Kartoffelfan bin, hätte ich den Reis ersetzt, was aber Geschmackssache ist. Die Getränke, Rosé, Bier und Aguardiente wurden jeweils mehr als reichlich ausgeschenkt und waren gut. Der Rosé war laut Karte ein Hauswein - kein Spitzenwein aber fruchtig, süffig und passend zum Essen, jeweils gut gekühlt, über dem Eichtrich und durchaus lecker. Ich selber bin Hobbyköchin aus Leidenschaft und Liebe zum Essen. Dieses Restaurant, kann ich wirklich nur empfehlen. Mit ca. EUR 50,- bekommt man dort ein durchaus leckeres Menu incl. Vorspeise und div. Getränke (2 Glas Wein, 2 Espresso), wenn man bereit ist, auf das derzeit aktuelle Schicki-Micki-Abiente zu verzichten. Fazit: hier sind die Kochprofis fehl am Platz. Es wäre allerdings schade, wenn dieses Restaurant nicht mehr wäre.

Essen 5.00
Service 5.00
Ambiente 3.00
Sauberkeit 5.00
Preis 5.00
Speisekarte 5.00