Elbterrasse Wachwitz

international | Altwachwitz 143, 01326 Dresden
Jetzt bewerten
Elbterrasse Wachwitz

Altwachwitz 143
01326 Dresden

Tel: 0351 269610
E-Mail: info@elbterrasse-wachwitz.com
Web: http://www.elbterrasse-wachwitz.de
Restaurant-Eintrag aufwerten Restaurant-Daten ergänzen Restaurant-Link erstellen

... seit 1870 das Idyll an der Elbe

Romantisch

Es ist einfach ein Genuss hier zu sitzen.

Der Blick geht über die sommerliche Terrasse

hin zum träge dahinfließendem Elbstrom.

Die Elbterrasse gehört nicht umsonst zu den

beliebtesten Ausflugslokalen auf dem Weg

nach Pillnitz.

Genuss

Von der sächsichen Kartoffelsuppe bis hin zum

gedünsteten Zanderfilet - der Feinschmecker wird mit

der Zunge schnalzen. Das reiche Angebot frischer

Fische aus Fluss und See wird von passenden Weinen

aus Nah und Fern veredelt.Fotos & Text: www.elbterrasse-wachwitz.de

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 00:00 Uhr
Dienstag 11:00 - 00:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 00:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 00:00 Uhr
Freitag 11:00 - 00:00 Uhr
Samstag 11:00 - 00:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 00:00 Uhr
-Feiertags- 11:00 - 00:00 Uhr

Service

Zahlungsmöglichkeiten
Bewertung
3.78
3
Essen 3.00
Service 3.33
Ambiente 4.67
Sauberkeit 4.67
Preis 3.00
Speisekarte 4.00

Restaurant bewerten:

Klicken Sie auf die Gabeln um Bewertungspunkte zu vergeben.
Essen
Sauberkeit
Service
Preis
Ambiente
Speisekarte

Je detailgetreuer Ihre Bewertung ist, desto mehr Informationsgehalt übermitteln Sie anderen potentiellen Besuchern des Restaurants.
Bewertungsrichtlinien anzeigen

Bewertungen von Gästen

Anonym aus Berlin am 18.07.2011 2.83
Ungleiche Schwestern: "Kanzlei" - "Elbterrassen Wachwitz"

Besuch: 16.07.11, Abendessen, 2 Personen

Grund: Verweis auf den gleichen Betreiber wie des Restaurants Kanzlei, in dem wir bei diesem Dresdenbesuch leider keinen Tisch mehr bekamen.

 

1) Positives:

- 1 Fl 2009er Riesling des Weinguts Zimmerling ... Sensationell!!! Und vernünftig kalkuliert.

- Blick auf die Elbe

 

2) Kritikpunkte:

- Trotz Reservierung wurde uns ein Tisch im Biergartenbereich zugewiesen. Der Unterschied zum Restaurantbereich drückt sich optisch durch die Gartenbestuhlung und Bierzeltgarnituren, fehlende Tischdecken, Papierservietten und das Besteck aus, das in einem Biertonkrug auf dem Tisch steht.

 

- Bei keinem der 3 Gänge - mehr wollten wir uns nicht antun, was nicht am Sättigungsgefühl lag - kamen beide Gerichte zeitgleich. Dazwischen lagen 5 - 15 Minuten.

 

- Vorweg: Das schnalzen mit der Zunge ob der Küchenleistung des kulinarischen Kleinods blieb leider aus.

 

Gang 1:

a) Gerahmtes Süppchen vom Hühnchen ... gute Hausmannskost

b) Gebratene Aubergine mit eingelegtem Ziegenkäse, Honig und Rosmarin überbacken ... "Okay", aber leider nicht "Mhhhh!"

 

Nachfrage des Kellners, ob alles okay sei. Freundlich wurde geantwortet, dass das Biergartenbesteck - anderes als das des Restaurants - unschön sei und die jeweiligen Gerichte bitte zur gleichen Zeit serviert werden sollten. ... Reaktion: Lächeln, aber kein Wort. Und in der Folge leider auch keine Veränderung. - Auch das deckt sich leider nicht mit den Vorschusslorbeeren, die im Netz ob der Freundlichkeit und Serviceorientierung verteilt wurden.

Vielleicht hätte ich vorab fragen sollen, ob meine Antwort tatsächlich interessiert oder nur die übliche Floskel ist?

 

Gang 2:

a) Unser Sauerbraten mit Apfelrotkohl und sächsischen Wickelklößen ... Rotkohl aus dem Glas ohne Äpfel, Kloß unappetitlich eingehüllt in Semmelbrösel, Fleisch und Sauce okay

b) Zanderfilet auf der Haut gebraten auf jungem Blattspinat mit Cherrytomaten und Limetten Risotto ... Risotto bissig, aber frei von Geschmack, liebloser Blattspinat mit verloren wirkenden Cherrytomaten, trockenes mit zu viel Butter gepimptes Zanderfilet - leider nicht nur auf der Haut gebraten

 

Gang 3:

a) Nach einer Nachfrage kam auch dieses: Quarkkeulchen mit Schattenmorellen und Schokoladensoße ... auf einer Seite im Netz fand ich im Vorfeld die Aussage, dass das die einzig wahren sächsischen Quarkkeulchen seien - Ich HOFFE das nicht! TK-Ware rein in die Friteuse, Schattenmorellen angedickt und den Rest des Tellers mit geschmacksarmer Sprühsahne gefüllt und raus zum Gast ... ach, Schokoladensauce vergessen, aber egal.

b) Dessert gespart, stattdessen Milchkaffee gewünscht, der zwar gut war, aber 15 Minuten vor dem Dessert der Bleitung kam.

 

Bei der Bezahlung wurden wir nicht mehr gefragt, ob alles zu unserer Zufriedenheit war. Vielleicht Absicht? Oder doch das Eingeständnis, dass es eigentlich keinen interessiert.

 

Schade ist, dass vieles ohne finanziellen Einsatz besser hätte laufen können. Vernünftiges Besteck ist vorhanden, das Eingehen auf konstruktiv geäußerte Kritik sollte in der Gastronomie dieses Anspruchs selbstverständlich sein und bei 2 Personen und 50 % Restaurantbelegung kann zeitgleiches Servieren der Gänge erwartet werden.

 

Insgesamt bleiben als positive Erinnerungen leider nur der Wein und der Blick auf die Elbe. Dafür gibts die 2 Sterne/Punkte.

Leider kann ich die positiven Kritiken nicht bestätigen und das Restaurant auch nicht weiterempfehlen.

Essen 1.00
Service 2.00
Ambiente 4.00
Sauberkeit 4.00
Preis 2.00
Speisekarte 4.00
Jana & Kai aus Dachau am 18.03.2011 4.50
:-) 5 *****

Wir waren Ende Februar mit 12 Personen zum Geburtstag meines Papa`s dort. Würden wir immer wieder so machen.

 

Aber der Reihe nach:

 

Das Lokal mit seiner absolut geschmackvollen Einrichtung... ein Traum. Wäre es mein Laden ich hätte ihn ebenso eingerichet:-)Da freut sich das Auge. Dafür und vorallem für die Sauberkeit volle 5 Punkte!!!

Was den Service angeht war man die ganze Zeit sehr um uns bemüht. Wir wurden immer wieder gefragt ob alles passt und das auf sehr charmante und äusserst glaubwürdige Art und Weise (wir kennen ja alle das "gespielte" Nachfragen in anderen Läden!!!). Da störte die Wartezeit auf das Essen von ca. 45 Minuten überhaupt nicht (es sei bemerkt das einige Suppe vorab hatten). Aber: wir warten gerne auf gutes Essen. Was wir dann auch serviert bekamen. Wie gesagt wir waren zu 12. und allen hat es hervorragend geschmeckt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut ok, wobei die Karte doch recht anspruchsvoll ist und evtl. im Sommer bedingt durch den tollen Biergarten etwas "rustikaler" gestaltet werden sollte.

Es sind eben doch viel Spaziergänger unterwegs die sicher ein bissel "griabiger" essen würden. Aber das nur am Rande :-)

Fazit: rundum toll. Ambiente und Karte halten was sie versprechen. Junges, nettes Personal, sehr bemüht und aufmerksam. Immer wieder gerne.

Essen 5.00
Service 4.00
Ambiente 5.00
Sauberkeit 5.00
Preis 4.00
Speisekarte 4.00
moklade aus radeberg am 06.03.2011 4.00
nette location - speisen "noch ausbaufähig"

wunderschöne lage / schönes ambiente / nette bedienung / wartezeit nach der bestellung f. 4 personen 45 min, geht gerade noch in ordnung / speisen sind noch "ausbaufähig": schweinemedaillons zu medium und etwas "zäh" / hühnerbrust mit nudeln und gorgonzolasauce: gorgonzola zu mild und mengenmäßig zu wenig. preis/leistungs-verhältnis stimmt deshalb noch nicht. also: mit etwas anstrengung in der küche kann das noch eine empfehlung werden. :)

Essen 3.00
Service 4.00
Ambiente 5.00
Sauberkeit 5.00
Preis 3.00
Speisekarte 4.00