Bundesverdienstkreuz für Christian Bau

Christian Bau. Foto: <a href="Christian Bau. Foto: https://www.victors-fine-dining.de/">www.victors-fine-dining.de</a>
Christian Bau. Foto: www.victors-fine-dining.de

Wer an Auszeichnungen für Köche denkt, denkt wohl zunächst an Sterne oder Kochlöffel. Doch die Köche, die sich um die Bundesrepublik besonders verdient gemacht haben, erhalten in manchen Fällen auch das Bundesverdienstkreuz. So nach Harald Wohlfahrt und Heinz Winkler nun auch Drei-Sterne-Koch Christian Bau. Er ist der erste in Deutschland, der für seine Kochkunst mit der begehrten Auszeichnung geehrt wurde.

Verliehen wurde die begehrte Auszeichnung am Tag der Deutschen Einheit, dem 03. Oktober 2018, im Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier.

Christian Bau sah Auszeichnung zunächst kritisch entgegen

Als Christian Bau von der Verleihung erfuhr, sah er dieser – Medienberichten zufolge – eher kritisch und mit komischem Gefühl entgegen. So kritisierte er in einem vielbeachteten Interview mit der Süddeutschen Zeitung die Politik im Vorfeld aufgrund ihrer fehlenden Wertschätzung der Spitzenküche gegenüber und bemängelte, dass deutsche Politiker sein Restaurant nicht besuchen würden, aus Angst für dekadent gehalten zu werden. Er forderte zudem, die Politik solle Restaurants nicht mit zusätzlicher Bürokratie belasten, wobei er die Arbeitszeiterfassung als Beispiel nannte.

Als Koch von Weltrang gewürdigt

Foto: <a href="https://www.victors-fine-dining.de">www.victors-fine-dining.de</a>
Foto: www.victors-fine-dining.de

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes fand unter dem Motto „Kultur erleben“ statt. Ausgezeichnet wurden insgesamt 29 Persönlichkeiten, darunter 13 Frauen und 16 Männer, aus verschiedenen Bereichen des kulturellen Lebens. Christian Bau war der einzige aus der Welt der Kulinarik, der geehrt wurde. Der deutsche Koch, der als jüngster in Deutschland in die Riege der Drei-Sterne-Köche Einlass fand, wurde im Rahmen der Verleihung als Koch von Weltrang gewürdigt, dessen Kunst man nicht nur sehen und hören, sondern auch schmecken könne. Ein Koch, der innovativ, originell und weltoffen sei und Spitzenköche in aller Welt inspiriere und zum positiven Deutschlandbild in herausragender Weise beitrage.

Stellvertretend für alle Kollegen und Kolleginnen in der Gastronomie

In den sozialen Medien bedankte sich Christian Bau, der in seinen Gerichten in einzigartiger Weise die französische und die asiatische Küche miteinander verbindet, für die Auszeichnung und äußerte, er habe den Orden in Demut und Dankbarkeit angenommen. Zwar sei sie ein Meilenstein seines Berufslebens, jedoch nehme er sie nur stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen in der deutschen Gastronomie an. Zudem bedankte er sich bei seinem Arbeitgeber der Victor’s Unternehmensgruppe, für die er als Chef de Cuisine im Victor’s Fine Dining by Christian Bau in Perl-Nennig/Mosel tätig ist.

21. Oktober 2018