„Rosins Restaurants“: 10. Staffel beginnt am 21. März

Wenige Gäste, langweiliges Essen und keine Motivation? Sternekoch Frank Rosin lässt auch in der zehnten Staffel nicht nur die Gläser, sondern im besten Fall auch die Bilanzen glänzen. Foto: © kabel eins / Günther Philipp
Wenige Gäste, langweiliges Essen und keine Motivation? Sternekoch Frank Rosin lässt auch in der zehnten Staffel nicht nur die Gläser, sondern im besten Fall auch die Bilanzen glänzen. Foto: © kabel eins / Günther Philipp

Der 50-jährige Frank Rosin startet in die zehnte Staffel von „Rosins Restaurants“. Ab Dienstag, den 21. März, werden die neuen Folgen wöchentlich ab 20:15 Uhr bei kabel eins ausgestrahlt.

Das Format „Rosins Restaurants“, welches im vergangenen Jahr einen Quotenrekord von starken 8,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen aufstellte, kehrt zurück auf die Fernsehbildschirme. Ab Dienstag, den 21. März, ist der 50-jährige Frank Rosin wöchentlich ab 20:15 Uhr bei kabel eins zu sehen. Dann geht es wieder darum, in Schwierigkeit geratene Restaurants tatkräftig beim Turnaround zu unterstützten. In der vergangenen Staffel erreichte der Sternekoch Frank Rosin einen Quotenrekord von 8,1 Prozent (14-49 J.), welchen der Sender gerne wiederholen würde.

Die vorerst letzte Folge von „Rosins Restaurants“ lief zwar erst am 31. Januar dieses Jahres, doch laufen die Dreharbeiten für Staffel 10 bereits auf Hochtouren. An dem Konzept hat sich auch für die Jubiläumsstaffel nichts verändern: Rosin und sein Team tauchen unangekündigt im Restaurant auf und verschaffen sich einen ersten Eindruck von der Situation. Dann findet ein kurzfristig anberaumtes Testessen mit geladenen Gästen statt, welches diesen Eindruck weiter vertiefen soll. Im Anschluss daran kämpft Rosin mit seinen Experten darum, dem Personal das nötige Know-How einzuflößen. Auch an der Optik und der Gesamtausrichtung wird intensiv gefeilt. Ein letztes Testessen nach Ablauf des Besuchs soll dann zeigen, ob die Maßnahmen greifen.

10. Februar 2017