«Rach getestet»: Christian Rachs Gütesiegel für Lebensmittel

Christian Rach, der durch die TV-Show «Rach, der Restauranttester» bundesweit bekannt geworden ist, hat eine neue Idee: Der Hamburger Sternekoch testet jetzt Lebensmittel und zeichnet diese, insofern sie seinem Testverfahren standhalten, mit dem neuen Siegel «Rach getestet» aus.

Die ausgezeichneten Produkte präsentiert der 54-jährige Saarländer auf seiner Homepage.

Bei seiner Mission erhält der Sternekoch Unterstützung vom SGS Institut Fresenius, das die Lebensmittel untersucht. Zusätzlich zu Rachs Meinung zu Geschmack und Natürlichkeit des Produktes erfolgt somit die Entscheidung über eine Auszeichnung.

Das Siegel erhalten nur Produkte, die der Prüfung standhalten

Schon am 2. Januar 2012 ist «Rach, der Restauranttester» wieder im Einsatz. Der Sender RTL zeigt acht neue Folgen und eine Wiederholungsfolge, die Restaurantbesuche der Staffel Revue passieren lässt. Foto: RTL

Kriterien der Laboruntersuchung des Produktes sind eine Nährwert- und Schadstoffanalyse, eine Untersuchung auf Abwesenheit von Rückständen und Kontaminanten und ein mikrobiologischer Test. Ist nach einer erfolgreichen Prüfung auch noch die Produktbeschreibung hinsichtlich der Zutaten korrekt, so hängt die Auszeichnung des Produktes nur noch von Rachs persönlicher Meinung ab.

Rach sieht die Gefahr für die Verbraucher vor allem in der Fehleinschätzung der Qualität: «Kleine schwarze Punkte im Eis heißen zum Beispiel nicht automatisch, dass frische Vanille im Eis ist. Auch eine bereits ausgehölte und getrocknete zermahlene Vanilleschote kann verwendet worden sein.», so «Rach, der Restauranttester».

Zu denen mit dem «Rach getestet»-Gütesiegel ausgezeichneten Produkten zählen zum Beispiel Beckers Bester Frühstückssaft, eine Himbeermarmelade von Zwergenwiese, die Wagner-Piccolinis und das Vanille-Eis von Häagen-Dazs. Aber sehen Sie selbst!

23. Mai 2011

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"