Enchilada-Chef Matthias Machauer als Undercover Boss bei RTL

Am Montag, den 6. Mai ist das mexikanische Restaurantkonzept Enchilada um 21:15 Uhr in der RTL-Sendung «Undercover Boss» zu entdecken. Einer der Geschäftsführer, Matthias Machauer, ist optisch verändert worden und tummelte sich eine Woche lang vor laufender Kamera in den verschiedenen Betrieben. Foto: RTL

Am Montag, den 6. Mai ist das mexikanische Restaurantkonzept Enchilada um 21:15 Uhr in der RTL-Sendung «Undercover Boss» zu entdecken. Einer der Geschäftsführer, Matthias Machauer, ist optisch verändert worden und tummelt sich eine Woche lang vor laufender Kamera in den verschiedenen Betrieben.

Als Hans Gerlach ist Matthias Machauer unterwegs. Im Rahmen der fremden Identität kann der Enchilada-Geschäftsführer die Machenschaften in seinen Restaurants ungestört betrachten und unterstützen. Dabei schneidet der Chef Gemüse, trägt Tabletts oder zapft Bier. So lautet das Konzept der RTL-Sendung «Undercover Boss». Das Format aus Großbritannien wurde im Frühjahr 2011 erstmals ausgestrahlt und präsentiert Manager, welche verkleidet als einfache Mitarbeiter in ihren Unternehmen mitwirken. Und so wirkt auch der erfundene Hans Gerlach in den Enchilada-Restaurants mit. Für ihn ein Muss, denn schließlich scheiterte der Unternehmer und will nun zurück in die Arbeitswelt finden. So lautet zumindest die Geschichte hinter der erfundenen Identität Hans Gerlach.

Privatsender RTl drehte im im Aposto Mainz, Besitos Ulm, Enchilada Bayreuth und im Ratskeller Augsburg. Die Auflösung fand im Park Café in München statt. «Es war für mich eine fantastische Erfahrung, am Kerngeschäft teilzuhaben und ich bin begeistert, was wir für motivierte Mitarbeiter mit Potential in unseren Betrieben haben,» so Matthias Machauer, Geschäftsführer der Enchilada Unternehmensgruppe, welche verschiedene Restaurants besitzt. Enchilada steht seit der Eröffnung des ersten Restaurants im Jahre 1990 in München für mexikanische Erlebnisgastronomie. Hinter den verschiedenen Restaurants steht die Enchilada Unternehmensgruppe, die deutschlandweit mit rund 100 Betrieben und ihren Konzepten «Enchilada», «Besitos», «Aposto», «Lehner’s Wirtshaus», «dean&david» sowie verschiedenen Einzelobjekten vertreten ist.

In der vierten Folge von «Undercover Boss», welche am 6. Mai um 21:15 Uhr bei RTL läuft, tauscht Machauer sein komfortables Büro gegen die harte Realität an der Basis ein. Der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Enchilada, welche über 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, erhofft sich, «beruflich neue Eindrücke gewinnen zu können, weil ich aus einer kaufmännischen Richtung komme und gastronomisch überhaupt keine Vorkenntnisse habe», so Matthias Machauer. Der 45-Jährige fügt hinzu: «Ich habe noch nie in meinem Leben im Service gearbeitet und deshalb höchsten Respekt davor. Denn ich bin sehr ungeschickt und möchte keinesfalls unsere Gäste nass machen, wenn mir zum Beispiel die Gläser auf dem Tablett umfallen – das wäre für mich das Schlimmste», gesteht der Geschäftsführer.

10. April 2013

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"