Horst Lichter ist auch 2013 der beliebteste Fernsehkoch

Horst Lichter (vorne). Foto: By Udo Grimberg (Own work) [<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AHenry_van_Lyck.JPG">via Wikimedia Commons</a>
Horst Lichter (vorne). Foto: By Udo Grimberg (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Schon wieder ist Horst Lichter der beliebteste Fernsehkoch Deutschlands. Im letzten Jahr teilte sich der 51-jährige Lichter gemeinsam mit Christian Rach den ersten Platz. In diesem Jahr hat er ihn für sich alleine.

mafo.de bat 1500 Verbraucher darum, insgesamt 30 TV-Köche zu bewerten. Beurteilt worden sind Bekanntheit, Kompetenz, Sympathie, Kreativität, Unterhaltungswert und Einschaltfaktor.

Mittlerweile haben die TV-Köche in Deutschland einen Kultstatus. Immer mehr Köche haben sich ihren Platz in unseren Wohnzimmern gesichert und wetteifern um die Gunst der Zuschauer. Die Resultate einer aktuellen Befragung des Marktforschungsinstitutes mafo.de führen Tim Mälzer, der nach seinem Burnout wieder voll im Geschäft ist, auf dem zweiten Platz, gefolgt vom derzeit mit «Rach deckt auf» aktiven Christian Rach auf drei. Mälzers Sendung «Tim Mälzer kocht!» sowie das mit Herzblut ins Leben gerufenes Projekt «Klasse, kocht», an dem sich 270 Schulen beteiligt haben, tragen sicherlich sehr zu seiner Beliebtheit bei.

mafo.de bat 1500 Verbraucher darum, insgesamt 30 TV-Köche zu bewerten. Beurteilt worden sind Bekanntheit, Kompetenz, Sympathie, Kreativität, Unterhaltungswert und Einschaltfaktor. Aus den Einzelwerten sind im Anschluss die Gesamtscores berechnet und die Gewinner ermittelt worden. Dieses Ranking führt Lichter mit 7,4 Punkten auf eins, Mälzer mit 7,3 Punkten auf zwei und Christian Rach mit 7,2 Punkten auf drei. Ralf Zacherl folgt mit 7,1 Punkten auf Rang 4. Zacherl ist vor allem durch seine Teilnahme an spannenden Koch-Shows wie z.B. «Küchenchefs», «Kocharena» und «Küchenschlacht» bekannt.

Während es das Urgestein der TV-Köche, Alfons Schuhbeck, in diesem Jahr nicht mal unter die Top 10 schafft, hält das Ranking andere Überraschungen bereit: Jamie Oliver landet auf dem fünften Platz und hat dies seinem guten Ruf zu verdanken. Der Brite ist vor allem durch sein außerordentlich hohes soziales Engagement positiv aufgefallen. Aber auch zahlreichen Kochbücher, die der Verkaufsschlager sind, unterstreichen seinen guten fünften Rang. Die Nummer eins des weiblichen Rankings heißt Sybille Schönberger, ihres Zeichens nach die jüngste Sterneköchin aller Zeiten. Die Jurorin der ZDF-Küchenschlacht erreicht die höchsten Kompetenz- und Sympathiewerte bei den Zuschauern und verweist damit Lea Linster, Cornelia Poletto und Sarah Wiener auf die Plätze.

 Aufsteiger des Jahres ist TV-Koch Frank Oehler, vor allem bekannt durch die Fernsehshow «Die Kochprofis». Im Vergleich zum Vorjahr macht der Oberschwabe zehn Plätze gut und klettert auf Position 15. Die ausführlichen Ergebnisse der Online-Studie über Deutschlands beliebteste TV-Köche 2013 finden Sie unter: www.moderatorenmonitor.de/koeche.html.

04. Juli 2013

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"