McDonald's Österreich: Gäste gestalten Burger selbst

Foto: McDonald's Österreich
Foto: McDonald's Österreich

Wer in Österreich eine McDonald's-Filiale besucht, der kann seinen Burger ab sofort selbst gestalten. An der Aktion „my burger“ nehmen 100 der 200 österreichischen Filialen teil.

Den Burger selbst gestalten? Eine Idee, die sich ab sofort in Österreich umsetzen lässt. Denn der Fastfood-Gigant McDonald's schickt über 100 der rund 200 österreichischen Filialen ins Rennen, um seinen Gästen den Genuss selbst kreierter Burger zu ermöglichen. „Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit den aktuellen Food-Trends und bieten in unseren Restaurants eine ausgewogene Produktvielfalt. Individualisierung spielt für unsere Gäste eine immer größere Rolle und mit My Burger kommen wir diesem Bedürfnis entgegen“, so Andreas Schmidlechner, Managing Director von McDonald's Österreich.

Die individuellen Burger-Kreationen werden direkt nach der Bestellung an einem Terminal frisch zubereitet. Die Abholung erfolgt in einem eigens markierten „my burger“-Bereich. Zahlreiche klassische und viele neue Zutaten sorgen dafür, dass der Gast seine eigenen Vorstellungen von einem Burger realisieren kann. Immerhin kann ab sofort unter 30 hochwertigen Zutaten und Saucen gewählt werden. Darunter Klassiker wie Bacon und Essiggurkerl, aber auch innovative Zutaten wie Guacamole, Tortilla Chips und Jalapeños. Zusätzlich gibt es neue Käsevariationen wie Natural Cheddar oder Heumilch Emmentaler, Salate oder Röstzwiebeln.

Mit „my burger“ erleben wir eine grundlegende Veränderung bei McDonald’s Österreich: Von nun an können unsere Gäste einen „my burger“ ganz nach ihrem Geschmack bestellen. Wir erfüllen damit die individuellen Wünsche unserer Gäste und setzen auf neue, noch hochwertigere Zutaten und die kompromisslos frische Zubereitung unserer Burger“, so Schmidlechner in einer Pressemitteilung. McDonald’s Österreich beschäftigt derzeit rund 9.600 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz von 576 Millionen Euro.

Das Konzept, welches am 3. Mai 2016 startet, soll in über 100 der 196 österreichischen McDonald's-Filialen umgesetzt werden. Bis dato ist noch nicht bekannt, ob die „my burger“-Aktion seinen Weg auch nach Deutschland findet. Allerdings hat McDonald's für Deutschland ebenfalls exklusive Planungen. Wie die BILD-Zeitung berichtet, soll es im Rahmen des Konzepts „Restaurant der Zukunft“ in deutschen Filialen bald zu „Individualisierungsmöglichkeiten“ kommen. Zutaten weglassen und hinzufügen wird also auch hierzulande ein Thema werden. Ein entsprechendes Bestellsystem werde derzeit geprüft.

03. Mai 2016

Mehr aus der Kategorie "Systemgastronomie"