Barbie-Restaurant in Taiwan eröffnet

Das in Taiwan eröffnete Barbie-Restaurant soll die Plastikpuppe laut des Herstellers weiter nach vorne bringen.

Ein Traum für jedes Mädchen: In Taiwan eröffnete kürzlich ein Barbie-Restaurant. Der Hersteller des beliebten Spielzeugs, Mattel, möchte die legendäre Plastikpuppe mit dem rosafarbenen Themen-Restaurant auf mehreren Gebieten weiter voranbringen.

Das Unternehmen Mattel produziert die Barbie-Puppe bereits seit dem Jahre 1959 und sitzt im US-Bundesstaat Kalifornien. In dem neuen Restaurant in Taiwan, in dem sich alles um die rosa Puppe dreht, werden auch Kleider, Möbel und weitere Accessoires der Marke verkauft. «Wir haben uns für Taiwan entschieden, weil Themen-Restaurants hier sehr beliebt und erfolgreich sind», sagt Iggy Yip, Senior Manager im Marketing von Mattel in Asien. Pinkfarbene Sofas und Kellnerinnen in pinkfarbenen Tutus erwarten den Gast in Taiwan. Überall an der Wand sind Barbies zu sehen, welche überlebensgroß strahlen. Auf Dekorationen, Bestecken und dem Kuchen ist die weltberühmte Puppe abgebildet.

Die taiwanesische Restaurantkette Sinlaku hatte um eine Lizenz gebeten, die der Barbie-Hersteller Mattel nun erteilte. Mattel hat die Hoffnung, Barbie in Taipehs beliebtem Shopping-Bezirk auch als Modemarke zu etablieren. Erst Ende der 80er-Jahre verlegte das amerikanische Unternehmen die Herstellung in andere Länder. Seit 1959 fand die Produktion der Barbie zum größten Teil in Taiwan statt. Produziert wird inzwischen zum Beispiel in China, einem Land, in dem Mattel im Jahre 2009 zum 50. Geburtstag der Barbie einen Laden eröffnete. Dieser wurde zwei Jahre später mangels Erfolg allerdings wieder geschlossen.

Barbie, Barbie, nichts als Barbie: Wohin man sieht, zeigt sich die legendäre rosa Puppe.

Auch die Mitarbeiter fahren voll auf das kitschige Ambiente des Restaurants ab. Bürokraft Jessica Ho mag die niedliche Einrichtung: «Meine Tochter und ich lieben Barbies, wir werden ihren sechsten Geburtstag hier feiern», sagt sie. Iggy Yip jedenfalls ist zuversichtlich, dass das Themen-Restaurant viele Touristen aus Hongkong, Japan und vom chinesischen Festland anziehen wird, welche den größten Anteil an Taiwan-Urlaubern ausmachen. Seit über 50 Jahren ist die rosa Puppe ein Traum eines jeden Mädchens. Vielleicht schafft es die Marke ja nun auch, Erwachsene anzulocken.

01. Februar 2013

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"