Panamore: Pizza kreieren und per Post liefern lassen

Panamore ist ein neues Unternehmen, welches es dem Besucher erlaubt, sich seine eigene Pizza zu kreieren und per Post nach Hause schicken zu lassen. Dort kann diese dann innerhalb von Minuten im Ofen erhitzt werden.

Das hat es so noch nicht gegeben: Das Unternehmen Panamore bietet seit einigen Wochen einen bis dato unbekannten Service an. Auf der Webseite des Unternehmens kann sich der Besucher eine eigene Pizza kreieren und anschließend per Post nach Hause liefern lassen. Innerhalb weniger Minuten ist diese im Ofen zu erwärmen und lecker zu genießen.

Nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Gastronomie-Betriebe ist dieser neue Service lohnenswert. Besteht im Restaurant zu wenig Platz für ein eigenes Küchen-Angebot, so ist die Pizza-Kreation von Panamore sicher keine schlechte Idee. Durch die Individualisierung der Pizzen ist somit auch die Abstimmung auf das eigene Angebot und die eigene Zielgruppe möglich.

Aus über 70 Zutaten können die Kunden des Unternehmens online ihre Lieblingspizza bestimmen. Dabei handelt es sich allerdings nicht ausschließlich um typische Pizza-Zutaten. Schließlich geht es um die Erschaffung einer eigenen Gourmet-Pizza, so dass sich verschiedene italienische Schinken- und Wurstspezialitäten, Gemüse, Antipasti, diverse Käsesorten, Meeresfrüchte und viele weitere exotische und außergewöhnliche Zutaten im Programm befinden. Unter exotisch versteht Panamore zum Beispiel orientalische Auberginencreme oder thailändischen Tom Ka-Schaum.

Die Pizza kommt per Post

Natürlich ist es nicht zwingend notwendig, sich über die Zusammenstellung der Pizza den Kopf zu zerbrechen. Auch sind viele einfache Rezepte auf der Seite zu finden, welche sich mit einem einfachen Klick umsetzen lassen.

Nach Abschluss der Bestellung wird die fertige Pizzakreation belegt und gekühlt per Post zum Kunden versandt. Die Versandkosten betragen pauschal fünf Euro; egal, wie viele Pizzen bestellt werden. Zu Hause angekommen, kann die Pizza innerhalb weniger Minuten im Ofen erhitzt oder bis zu 21 Tagen gelagert werden.

Der Trend, den Besucher zum Pizzabäcker werden zu lassen, ist neu. Seine eigenen Produkte zu schmieden hingegen nicht. Vor etwa 4 Jahren begannen die ersten Unternehmen, sogenanntes Customized Food anzubieten. Während Mymuesli individuelles Müsli verspricht, gibt es bei Chocri individuelle Schokolade und bei Mybeans selbst gemachten Kaffee.

15. Juli 2011

Mehr aus der Kategorie "Aus der Gastronomie"