Restaurantkonzept VAPIANO

Die Marke Vapiano steht für ein zukunftsweisendes und trendsetzendes Konzept der gehobenen Systemgastronomie

Hausgemachte Frische

Egal ob Pasta, Pizza, Salat, die selbst zubereiteten Dolci, oder die hausgemachten Suppen – Bei Vapiano wird Frische groß geschrieben. Das Vapiano verfügt über 11 verschiedene Pastasorten, welche Tag für Tag aufs Neue produziert werden. Eine federführende Rolle spielen auch die hohen Qualitätsanforderungen, die Vapiano an alle Erzeugnisse stellt. Wirtschaftlich gesehen, arbeitet Vapiano durch die Eingrenzung auf Pasta, Pizza und Salat stets effektiv.

Individuelles Kocherlebnis

Gekocht wird an Frontcooking-Stationen vor den Augen des Gastes, was eine authentische und saubere Zubereitung gewährleistet. Die Zubereitung des gewünschten Gerichtes wird zum interaktiven Erlebnis, der Gast kann seine Wünsche aktiv mit einfließen lassen. Öl und Balsamico, Salz- und Pfeffermühlen sowie frische, duftende Kräuter ermöglichen eine noch individuellere Verfeinerung jedes einzelnen Gerichtes.

Selbstbestimmung für jeden Gast

Was im Restaurant verzehrt wird, wird auf einer Chipkarte gebucht, die der Gast am Eingang ausgehändigt bekommt. Dies verstärkt die kurzen Wartezeiten, die auch Gästen, die es eilig haben, einen Besuch ermöglicht. Ein immer stärker anwachsendes Kriterium ist die Ernährungsform. Zu selten ist es der Fall, dass man in Restaurants die Möglichkeit hat, vollends auf eine gesunde Ernährung zu achten. Im Vapiano ist dies allerdings kein Problem.

Der Aperitif davor oder auch der Espresso danach werden ebenso, wie die vielen erlesenen Weine an der Bar bereitgehalten. Eine Lounge lädt hier zum gemütlichen Verweilen ein. Je nach Standort werden die Restaurants täglich von 1.000 – 2.000 Gästen besucht.

Mediterranes Ambiente

Auch beim Design orientiert sich das Vapiano an den mediterranen Grundsätzen. Das Outfit der Restaurants ist klar und übersichtlich, was das Konzept des Restaurants perfekt ergänzt. Emotionsgeladene Bilder, rote Elemente, ein mehr als 100 Jahre alter Olivenbaum und frisch duftende Kräuter tragen nicht unerheblich zum Geschmackserlebnis bei. Pro Restaurant werden zwischen 900.000 Euro und 1,8 Millionen Euro investiert.

21. September 2009

Mehr aus der Kategorie "Systemgastronomie"