Elfis Imbiss in Mannheim bekommt Besuch von den Kochprofis

«Elfis Imbiss» in Mannheim ist kurz vor dem Ruin. Der in einem Industriegebiet gelegene Imbiss macht wenig Umsätze. Trotz der guten Lage bleiben die Gäste fern. Ein Fall für «Die Kochprofis». Foto: RTL2

Am kommenden Montag, den 27. Februar 2012, kümmern sich «Die Kochprofis» zwischen 16 und 17 Uhr um «Elfis Imbiss» in Mannheim. Die RTL2-Doku besucht die 48-jährige Besitzerin einer Imbissbude in einem Mannheimer Industriegebiet. Dem aus drei Zugwaggons bestehenden Imbiss bleiben die Gäste fern. Elfi, die in ihrem Leben bereits Friseurin, Fußpflegerin und Fahrerin war, weiß nicht mehr weiter.

Obwohl sie nie professionell gekocht hat, hält Elfi ihre Mahlzeiten für lecker. Doch in der Doppelrolle als Köchin und Servicekraft scheint die 48-Jährige überfordert. Mit Kollegin Anita, welche ebenfalls am Herd steht, herrscht keinerlei Harmonie. Die beiden Frauen haben ständig Zoff und wollen das Zepter in der eigenen Hand. Servicekraft Anja steht zwischen allen Stühlen.

Zickenkrieg am Herd

Anita, Anja und Elfi (v. l. n. r) hören gespannt zu, was «Die Kochprofis» zu erzählen haben. Foto: RTL2

Die Kochprofis Mike Süsser, Andi Schweiger und Ole Plogstedt sind die letzte Rettung für «Elfis Imbiss». Seit einem Jahr führt Elfi die Imbissbude in Mannheim, Besserung ist nicht in Sicht. Trotz der guten Lage in einem Industriegebiet kommt das Geschäft nicht so richtig in Fahrt. Andi, Mike und Ole wissen warum: Die Burger sind einfallslos, die Schnitzel verbrannt und auch die Nudeln machen eher einen verkochten Eindruck.

Als «Die Kochprofis» die drei Frauen zur Rede stellen, geraten Anita und Elfi erneut aneinander. Keiner der beiden Streithähne ist sich einer Schuld bewusst, so dass sich die Kochprofis gestresst zurückziehen. Umso erstaunlicher, dass sich die Lage am zweiten Tag zu entspannen scheint. Die drei Frauen setzen sich ohne die drei Spitzenköche zusammen und geloben Besserung.

Frische Zubereitung ist Pflicht

«Die Kochprofis» Ole, Andi und Mike (v. l. n. r.) wissen, was zu tun ist. Zunächst verwandeln sie «Elfis Imbiss» in «Elfis Speisewaggon» um, danach geht es den Küchenutensilien an den Kragen. Foto: RTL2

Das Team von «Elfis Imbiss» nutzt die Zeit sogar, um einige Burgersaucen zu entwickeln; auch neue Namen für Gerichte lassen sich die drei einfallen. So erfreut Ole, Mike und Andi auch sind: Das alleine reicht nicht. Laut den Kochprofis fehlt es nicht nur an gutem Essen. Vor allem brauche der Laden ein passendes Konzept, welches durch eine Chefin vertreten wird, die ihren Imbiss im Griff hat.

«Die Kochprofis» wissen, wo der Haken ist. Zunächst misten die drei Köche die Küche aus und legen dabei großen Wert auf frische Zutaten. So muss die Trockenpetersilie frischen Gewürzen sowie Kräutern weichen und auch den gekauften Dips geht es an den Kragen. Im Rahmen der frischen Zubereitung verstehen die drei Damen allmählich, wohin die Maßnahmen «Elfis Imbiss» führen sollen.

24. Februar 2012

Mehr aus der Kategorie "«Die Kochprofis»"

14.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
08.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
06.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
05.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
04.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
01.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
01.03.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
28.02.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
27.02.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»
24.02.2012, TV-Sendungen, «Die Kochprofis»